Logo NLStBV Niedersachen klar Logo

Ausblick auf 2023: Baumaßnahmen an Bundes- und Landesstraßen im Landkreis Harburg

Der regionale Geschäftsbereich Lüneburg der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) wird auch in 2023 diverse Baumaßnahmen an Bundes- und Landesstraßen in den Landkreisen Harburg, Lüchow-Dannenberg, Uelzen und Lüneburg durchführen. Welche Bauvorhaben und damit verbundenen Beeinträchtigungen konkret für den Landkreis Harburg anstehen, zeigt die folgende Übersicht.

Neben dem jährlichen Bauprogramm zur Instandsetzung und zum Erhalt der Straßen sowie Brücken wird ein zusätzlicher Fokus auf die Instandsetzung und Erneuerung von Radwegen gelegt. Dies geschieht jeweils im Zuge der Straßenbaumaßnahmen oder als eigenständige Maßnahme. „Ein leistungsfähiges Verkehrsnetz ist die Basis einer mobilen Gesellschaft und einer dynamischen Wirtschaft. In der Region trägt der Geschäftsbereich Lüneburg mit dem Erhalt und Ausbau der Bundes- und Landesstraßen maßgeblich zur Beständigkeit dieser Infrastruktur bei“, so Dirk Möller, Leiter des regionalen Geschäftsbereiches Lüneburg der NLStBV. Diesem stehen im Rahmen des Bauprogramms 2023 rund 23 Millionen Euro für Bundesstraßen zur Verfügung.

Ergänzend zur folgenden Auflistung werden weitere Informationen zu den jeweiligen Baustellen und erforderlichen Verkehrseinschränkungen rechtzeitig vor Baubeginn durch gesonderte Presseinformationen bekanntgegeben.

Im Einzelnen handelt es sich im Landkreis Harburg um diese Projekte:

B 3, Anschlussstelle A 1
Fahrbahnerneuerung im Bereich der Anschlussstelle der Bundesstraße 3 an die Autobahn A 1.
Geplanter Baubeginn: III. Quartal 2023
Geschätzte Bauzeit: 1 Monat

B 3, Sprötze - Trelder Berg
Fahrbahnerneuerung im Bereich zwischen dem Kreisverkehrsplatz bei Sprötze und dem Trelder Berg im Zuge der Bundesstraße 3.
Geplanter Baubeginn: III. Quartal 2023
Geschätzte Bauzeit: 2 Monate

B 3, Fahrzeugrückhaltesysteme
Herstellung von Fahrzeugrückhaltesystemen aus Stahl (Schutzplanken) am äußeren Fahrbahnrand zwischen Welle und Höckel im Zuge der Bundesstraße 3.
Geplanter Baubeginn: II. Quartal 2023
Geschätzte Bauzeit: 1 Monat

B 75, OD Tostedt 1. BA
Erster Bauabschnitt der Erneuerung der Ortsdurchfahrt Tostedt zwischen dem westlichen Ortseingang und der Bahnhofstraße im Zuge der Bundesstraße 75.
Geplanter Baubeginn: II. Quartal 2023
Geschätzte Bauzeit: 3 Monate

L 213, Seevetal-Fleestedt Anschlussstelle A 7
Instandsetzung der Stützwand zwischen der Anschlussstelle A 7 Fleestedt bis zur Bürgermeister-Reichel-Straße im Zuge der Landesstraße 213.
Geplanter Baubeginn: II. Quartal 2023
Geschätzte Bauzeit: 7 Monate

L 213, Schätzendorf - Nindorf
Neubau eines Gemeinschaftsradweges zwischen Schätzendorf und Nindorf im Zuge der Landesstraße 213.
Geplanter Baubeginn: IV. Quartal 2023
Geschätzte Bauzeit: 6 Monate

L 216, OD Gödenstorf 2. BA
Zweiter Bauabschnitt der Erneuerung der Ortsdurchfahrt Gödenstorf im Zuge der Landesstraße 216.
Geplanter Baubeginn: II. Quartal 2023
Geschätzte Bauzeit: 6 Monate

L 217, Tönnhausen - Drage
Fortsetzung der Radweginstandsetzung zwischen Tönnhausen und Drage im Zuge der Landesstraße 217.
Geplanter Baubeginn: III. Quartal 2023
Geschätzte Bauzeit: 2 Monate

„Die Umsetzung von Landesstraßenprojekten erfolgt in Abhängigkeit von den zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln für das Jahr 2023. Für eine Vielzahl der geplanten Baumaßnahmen ist die Erarbeitung und Abstimmung der erforderlichen Verkehrseinschränkungen und Umleitungskonzepte noch nicht abgeschlossen“, erklärt Möller. Die Reihenfolge und terminliche Abwicklung der Projekte werde unter anderem mit den Verkehrsbehörden, der Polizei und den anderen Straßenbaulastträgern koordiniert.

Weitere Instandsetzungsmaßnahmen kleineren Umfangs sowie Grünpflegearbeiten (Lichtraumprofilherstellung, Herausschneiden von Totholz) oder Grabenräumungen können im Laufe des Jahres zu weiteren Verkehrseinschränkungen auf den Bundes- und Landesstraßen im Landkreis Harburg führen.

Der Geschäftsbereich Lüneburg der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmenden und Anliegenden der Umleitungsstrecken um Verständnis für die mit diesen erforderlichen Bautätigkeiten verbundenen Störungen und Beeinträchtigungen.

Weiterführende Informationen und den aktuellen Stand der Planung zu den Baumaßnahmen werden zeitnah im Internet unter dem nachfolgenden Link veröffentlicht:
https://www.strassenbau.niedersachsen.de/geschaeftsbereiche/lueneburg/


Über uns:

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) ist für Planung, Bau, Betrieb und Unterhaltung der Bundes-, Landes- und teilweise der Kreisstraßen in Niedersachsen verantwortlich. Der regionale Geschäftsbereich Lüneburg ist einer von 13 Geschäftsbereichen und zuständig für rund 1070 Kilometer Bundes- und Landesstraßen, 670 Kilometer begleitende Radwege und 360 Brücken. Die Straßenmeistereien Lüneburg, Lüchow-Dannenberg und Uelzen sowie die Betriebsgemeinschaft Straßendienst Harburg sind Teil dieses Geschäftsbereiches.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
10.01.2023

Ansprechpartner/in:
Anica Ebeling

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lüneburg
Pressesprecherin
Am Alten Eisenwerk 2 D
21339 Lüneburg
Tel: (04131) 8305-102
Fax: (04131) 8305-299

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln