Niedersachen klar Logo

A 39: Behinderungen wegen Bauarbeiten zwischen Flechtorf und Wolfsburg-Mörse

Einstreifige Verkehrsführung in der kommenden Woche


Auf der Autobahn 39 zwischen den Anschlussstellen Flechtorf und Wolfsburg-Mörse müssen Kraftfahrer ab der kommenden Woche mit Behinderungen rechnen. Grund sind Bauarbeiten zum Rückbau von vier Mittelstreifenüberfahrten. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag in Wolfenbüttel hin.

Wie die Behörde weiter mitteilte, wird der Verkehr zur Vorbereitung der Arbeiten von Dienstag, 14. Januar, bis einschließlich Freitag, 17. Januar, jeweils zwischen 9 und 14 Uhr in beiden Fahrtrichtungen einstreifig geführt.

Ab Montag, 20. Januar, werden dann die Mittelstreifenüberfahrten, die für den Bau der neuen Verflechtungsstreifen im vergangenen Jahr nötig waren, wieder geschlossen. Der Verkehr wird für rund drei Wochen zweistreifig je Fahrtrichtung fließen können, jedoch werden die Fahrstreifen nach außen verschwenkt, so dass die neuen Verflechtungsstreifen vorübergehend nicht nutzbar sein werden.

Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Die Verflechtungsstreifen wurden zur Verbesserung des Verkehrsflusses und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit angelegt und sollen das Ein- und Ausfädeln zwischen den Anschlussstellen erleichtern.

Presseinformation
Artikel-Informationen

09.01.2020

Ansprechpartner/in:
Michael Peuke

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Wolfenbüttel
Geschäftsbereichsleiter
Sophienstraße 5
38304 Wolfenbüttel
Tel: (05331) 8587-162
Fax: (05331) 8587-299

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln