Niedersachen klar Logo

A 369 (alte B 6): Fahrbahnerneuerung zwischen Dreieck Bad Harzburg und Vienenburg

Bauarbeiten ab Montag, 27. Mai, in mehreren Phasen


Ab Montag, 27. Mai, wird mit der Erneuerung der östlichen Richtungsfahrbahn der A 369 (alte B 6) zwischen dem Dreieck Bad Harzburg und Vienenburg begonnen. Die westliche Richtungsfahrbahn wurde in diesem Abschnitt bereits im letzten Jahr vollständig saniert.

Die Erneuerung der östlichen Richtungsfahrbahn der A 369 ist in mehrere Bauphasen eingeteilt, damit der Verkehr aufrecht erhalten bleibt.

In der ersten Bauphase werden die Mittelstreifen am Bauanfang und am Bauende sowie im Bereich der Anschlussstelle Harlingerode für die Überleitung des Verkehrs in den nächsten Phasen vorbereitet. Dafür sind lokale Beschränkungen auf ein Fahrstreifen erforderlich. Außerdem erfolgt in dieser Phase die Sanierung der Rampe von Goslar (B 6) in Richtung Bad Harzburg (B 4). Die Rampe wird hierfür voll gesperrt, und der Verkehr aus Richtung Goslar wird über die benachbarte Anschlussstelle Harlingerode umgeleitet.

In der nächsten Bauphase wird auf der B 6 im Bereich des Bad Harzburger Dreiecks (Fahrbahn von Bad Harzburg nach Goslar) eine Fahrstreifenhälfte saniert. Die andere Fahrstreifenhälfte wurde bereits im letzten Jahr erneuert. Zudem wird ein Teilstück der A 369 im Bereich des Bad Harzburger Dreiecks saniert, damit in den nächsten Phasen die Fahrbeziehung Bad Harzburg – Goslar genutzt werden kann. Hierfür ist in dieser Bauphase die Vollsperrung der Abfahrtsrampe von Bad Harzburg in Richtung Goslar leider unvermeidbar. Die Umleitung erfolgt auch für diese Fahrbeziehung über die benachbarte Anschlussstelle Harlingerode.

Die Dauer dieser beiden Bauphasen wird voraussichtlich rund neun Wochen betragen. Die weiteren Bauphasen werden vor deren Beginn in einer gesonderten Presseinfo erläutert.

Die gesamten Bauarbeiten werden vorrausichtlich bis Mitte Dezember andauern. Die Baukosten für diese Sanierung betragen insgesamt rund 4,3 Millionen Euro.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die jetzt erforderlichen Verkehrsbeschränkungen.

Presseinformation
Artikel-Informationen

22.05.2019

Ansprechpartner/in:
Günter Hartkens

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Goslar
Geschäftsbereichsleiter
Am Stollen 16
38640 Goslar
Tel: (05321) 311-166
Fax: (05321) 311-199

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln