Niedersachen klar Logo

A 33: Sperrung zwischen Dissen / Bad Rothenfelde und Dissen-Süd

Wartungsarbeiten im Bereich des Lärmschutztunnels Dissen


Auf der Bundesautobahn 33 im Bereich des Lärmschutztunnels Dissen ist ab Montag, 28. Oktober, mit Behinderungen zu rechnen. Grund sind turnusmäßige Wartungsarbeiten im Tunnelbereich. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Neben den für den Verkehrsteilnehmer sichtbaren Einbauten wie Beleuchtung, Leiteinrichtungen und Notrufnischen sind im Tunnel Dissen viele „versteckte“ Ausstattungselemente und Einrichtungen vorhanden, die regelmäßig gewartet, überprüft und justiert werden müssen. Es handelt sich hierbei um Anlagen der Entwässerung, der Spannungsversorgung, der Verkehrslenkung und vor allem auch der Sicherheitstechnik wie Branderkennung oder Brandmeldung.

Hierfür sind von Montag, 28. Oktober, bis Mittwoch, 30. Oktober, jeweils von 19 Uhr bis 5 Uhr unterschiedliche Sperrungen der A 33 zwischen den Anschlussstellen Dissen / Bad Rothenfelde und Dissen-Süd erforderlich.

Von Montag, 28. Oktober, 19 Uhr, bis Dienstag, 29. Oktober, 5 Uhr, wird die Fahrtrichtung Osnabrück voll gesperrt sein. Eine Umleitungsstrecke U 81 von der Anschlussstelle (AS) Dissen-Süd zur AS Dissen / Bad Rothenfelde ist ausgeschildert.

Von Dienstag, 29. Oktober, 19 Uhr, bis Mittwoch, 30. Oktober, 5 Uhr, ist dann die Fahrtrichtung Bielefeld voll gesperrt. Hier verläuft die Umleitung über die U 90 von der AS Dissen / Bad Rothenfelde zur AS Dissen-Süd.

Presseinformation
Artikel-Informationen

10.10.2019

Ansprechpartner/in:
Dr. Frank Engelmann

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Osnabrück
Geschäftsbereichsleiter (m. d. W. d. G. b.)
Mercatorstraße 11
49080 Osnabrück
Tel: (0541) 503-780
Fax: (0541) 503-777

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln