Niedersachen klar Logo

A 31: Nächtliche Vollsperrungen zwischen den Anschlussstellen Wietmarschen und Twist

Abbau der temporären Stahlgleitwand in Fahrtrichtung Emden ab 3. Dezember


Für den Abbau der temporären Stahlgleitwand auf der Bundesautobahn A 31 zwischen den Anschlussstellen Wietmarschen und Twist muss die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Geeste und Twist in der Fahrtrichtung Emden von Dienstag, 3. Dezember, bis Freitag, 6. Dezember, jeweils nachts zwischen 20 Uhr bis 5 Uhr voll gesperrt werden.

In den Nächten von Freitag, 6. Dezember, auf Samstag, 7. Dezember, sowie von Montag, 9. Dezember, auf Dienstag, 10. Dezember, muss dann die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Wietmarschen und Geeste in der Fahrtrichtung Emden von 20 Uhr bis 5 Uhr voll gesperrt werden.

Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Die vorhandene Fahrbahnbreite der A 31 lässt diese Arbeiten zum Umbau der Verkehrsführung leider nicht unter Aufrechterhaltung des Verkehrs zu. Daher finden sie in den verkehrsschwachen Nachtstunden statt. Eine örtlich eingerichtete Umleitung steht zur Verfügung, Verkehrsbeeinträchtigungen und Fahrzeitverluste sind jedoch möglich.

Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt den betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich sowie auf der Umleitungsstrecke.

Presseinformation
Artikel-Informationen

29.11.2019

Ansprechpartner/in:
Dr. Frank Engelmann

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Osnabrück
Geschäftsbereichsleiter (m. d. W. d. G. b.)
Mercatorstraße 11
49080 Osnabrück
Tel: (0541) 503-780
Fax: (0541) 503-777

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln