Niedersachen klar Logo

A 30: Beseitigung von Fahrbahnschäden zwischen Gesmold und Bruchmühlen

Nächtliche Vollsperrungen ab 9. November


Für die Beseitigung von Fahrbahnschäden muss die Autobahn 30 zwischen den Anschlussstellen Gesmold und Bruchmühlen in mehreren Nächten teilweise gesperrt werden. Im Zuge der Sperrungen wird eine Vielzahl von Schadstellen in der Fahrbahn beseitigt. Die Schadstellen können bedingt durch die ungünstige Verteilung über die Fahrbahnbreite nur unter Vollsperrung der Richtungsfahrbahn durchgeführt werden.

Auf der Richtungsfahrbahn Hannover wird die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Melle-Ost und Riemsloh am Montag, 9. November, zwischen Gesmold und Melle-West am Dienstag, 10. November und zwischen Melle-West und Melle-Ost am Donnerstag, 12. November, jeweils für eine Nacht gesperrt.

Auf der Richtungsfahrbahn Amsterdam wird die Autobahn zwischen Melle-West und Gesmold am Mittwoch, 11. November, zwischen Riemsloh und Melle-Ost am Montag,16. November, und Dienstag, 17. November, und zwischen Bruchmühlen und Riemsloh am Mittwoch, 18. November jeweils nachts gesperrt.

Zusätzlich werden nachts in Fahrtrichtung Amsterdam die Auffahrt an der Anschlussstelle Gesmold und die Abfahrt an der Anschlussstelle Melle-West am Freitag, 6. November, und die Auf- und Abfahrt an der Anschlussstelle Riemsloh am Freitag,13. November, gesperrt.

Die Sperrungen finden nachts, jeweils in der Zeit von 19 bis 6 Uhr, statt.

Entsprechende Umleitungen sind örtlich eingerichtet. Verkehrsbehinderungen und Fahrzeitverluste können leider nicht ausgeschlossen werden.

Presseinformation

Artikel-Informationen

erstellt am:
27.10.2020

Ansprechpartner/in:
Uta Weiner-Kohl

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Osnabrück
Geschäftsbereichsleiterin
Mercatorstraße 11
49080 Osnabrück
Tel: (0541) 503-781
Fax: (0541) 503-779

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln