Niedersachen klar Logo

A 29: Sperrung der Blauhander Straße (L 815) im Bereich der Anschlussstelle Zetel

Aufbau des Traggerüstes für Brückenarbeiten


Am kommenden Wochenende wird an der A-29-Anschlussstelle Zetel die Blauhander Straße (L 815) im Bereich der Autobahnbrücke voll gesperrt. Die Sperrung beginnt am Freitag, 11. September, 18 Uhr, und endet am Montag, 14. September, um 4 Uhr. Die Sperrung betrifft nur die Blauhander Straße (L 815) unterhalb der Autobahnbrücke.

Wie geplant findet am Wochenende der Aufbau des Traggerüstes für das im Bau befindliche Teilbauwerk statt. Alle Umleitungen, auch für Radfahrer, sind ausgeschildert. Im Folgenden werden die Sperrungen und Umleitungen beschrieben.

A 29, aus Wilhelmshaven kommend, Richtung Sande
Der Verkehrsteilnehmer wird an der Abfahrt der Anschlussstelle Sande (AS Sande) abgeleitet und gebeten, der U 8 zu folgen. Ein Abbiegen an der Anschlussstelle Zetel in Richtung Sande ist nicht möglich.

A 29, aus Oldenburg kommend, Richtung Zetel / Bockhorn
Der Verkehrsteilnehmer wird gebeten, die Autobahnabfahrt Varel-Bockhorn zu nutzen und über die B 437 bis Bockhorn oder Zetel zu fahren (gelbe Umleitung U 25).

Blauhander Straße (L 815), aus Sande kommend, Richtung Zetel und Bockhorn
Die Landesstraße wird im Bereich der Autobahnbrücke voll gesperrt. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, über die A 29, Anschlussstelle Sande bis zur Anschlussstelle Zetel zu fahren. Alternativ ist die gelbe Umleitung U 40 über die B 436 bis Friedeburg und anschließend über die B 437 bis Zetel, Bockhorn, ausgeschildert.

Blauhander Straße (L 815), aus Zetel / Bockhorn kommend, Richtung Sande / WHV
Die gelbe Umleitung U 30 führt über die B 437 bis Friedeburg und anschließend über die B 436 bis Sande bzw. zur Anschlussstelle Sande der A 29.

Blauhander Straße (L 815), aus Zetel / Bockhorn kommend, Richtung Oldenburg
Aus dieser Richtung ist ein Befahren der Autobahn 29 weiterhin möglich.

Der Geschäftsbereich Oldenburg der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt den betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Presseinformation Bildrechte: NLStBV

Artikel-Informationen

erstellt am:
11.09.2020

Ansprechpartner/in:
Frank Zielesny

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Oldenburg
Stellv. Geschäftsbereichsleiter
Kaiserstraße 27
26122 Oldenburg
Tel: (0441) 2181-156
Fax: (0441) 2181-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln