Niedersachen klar Logo

A 28/31: Anschlussstelle Leer-Ost wird wieder freigegeben

Arbeiten im Zuge der Grunderneuerung der Fahrbahn sind weiterhin im Zeitplan


Die Arbeiten im Zuge der Grunderneuerung der Fahrbahn auf der Autobahn 28/31 sind weiterhin im Zeitplan. Somit erfolgt die Freigabe der Anschlussstelle Leer-Ost auf der Autobahn 28 in Fahrtrichtung Leer wie geplant am Montag, 16. September.

Ebenfalls am Montag, 16. September, erfolgt die Umlegung der Verkehrsführung, so dass die Autobahn 28 zwischen dem Autobahndreieck Leer und der Anschlussstelle Leer-Ost in Fahrtrichtung Oberhausen wieder einstreifig befahrbar ist. In diesem Zuge wird auch die Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle Leer-Ost in Fahrtrichtung Oberhausen wieder freigeben.

Die Gesamtfertigstellung der Baumaßnahme erfolgt nach dem Schließen der Mittelstreifenüberfahrten und den restlichen Schutzplankenarbeiten. Dafür ist laut derzeitigem Stand Freitag, der 1. November, vorgesehen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Der Geschäftsbereich Oldenburg der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt den betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich.

Presseinformation
Artikel-Informationen

12.09.2019

Ansprechpartner/in:
Sebastian Mannl

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereichsleiter Oldenburg
Geschäftsbereichsleiter
Kaiserstraße 27
26122 Oldenburg
Tel: (0441) 2181-156
Fax: (0441) 2181-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln