Niedersachen klar Logo

Planung und Bau in Zeiten der Corona-Pandemie


Auch in Niedersachsen ist das öffentliche Leben durch das Corona-Virus beeinträchtigt.

Im Bereich der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr laufen die Planungen von Straßen- und anderen Infrastrukturprojekten jedoch trotz dieser besonderen Zeit weiter. Die Projektteams arbeiten – wie viele andere Berufstätige auch teilweise im Home Office – normal weiter und sind bei Fragen zu einzelnen Projekten per E-Mail oder telefonisch erreichbar. Die beauftragten Planungsbüros arbeiten ebenfalls wie gewohnt.

Allerdings können bislang noch keine Erörterungstermine zu Planfeststellungsverfahren mit Bürgerinnen und Bürgern stattfinden. Bezüglich öffentlicher Auslegungen von Planunterlagen und Planfeststellungsbeschlüssen prüft die Landesbehörde derzeit in den jeweiligen Einzelfällen in Absprache mit den jeweiligen Auslegungsgemeinden, ob Möglichkeiten bestehen, eine Auslegung von Planunterlagen unter Einhaltung der derzeit erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln durchzuführen.

Dabei ist zu bedenken, dass nach der Allgemeinverfügung des Niedersächsischen Gesundheitsministeriums auf Grundlage des Infektionsschutzes vom 23. März 2020 zwar Behördengänge von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen sind, andererseits die Bürgerinnen und Bürger aber gehalten sind, Kontakte zu anderen Menschen, die nicht zu den Angehörigen des eigenen Hausstands gehören, auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Es muss daher in jedem Einzelfall sorgfältig geprüft und abgewogen werden, ob eine Einleitung des Verfahrens zum gegenwärtigen Zeitpunkt möglich ist.

Die Situation wird bei einigen Planungen zu Verzögerungen führen. Über neue Entwicklungen zu Planungsfortschritten informieren wir Sie weiterhin auf unseren Webseiten zu den einzelnen Projekten.

Wie sich vor diesem Hintergrund das Baugeschehen auf den Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen in Niedersachsen weiter entwickeln wird, ist aufgrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Krise zurzeit nicht abschätzbar. Gegenwärtig haben wir bei der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr keine Restriktionen in Bezug auf geplante und laufende Baumaßnahmen zu verzeichnen.

Wir behalten die allgemeinen Entwicklungen weiter sehr genau im Blick und schließen mögliche Auswirkungen auf das diesjährige Bauprogramm nicht aus. Einzelne Projekte, die möglicherweise betroffen sein könnten, können zurzeit jedoch nicht benannt werden.

Autobahn (Symbolfoto)   Bildrechte: NLStBV
Autobahn (Symbolfoto).
Planung (Symbolfoto)   Bildrechte: www.pexels.com
Artikel-Informationen

11.05.2020

Ansprechpartner/in:
Pressestelle: Heike Haltermann, Jens-Thilo Schulze, Gesa Temminghoff

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Öffentlichkeitsarbeit
Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover
Tel: (0511) 3034-2413, -2451, -2425
Fax: (0511) 3034-2099

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln