Niedersachen klar Logo

Abschnitt Mitte: Unterlagen zum Änderungsplanfeststellungsbeschluss

Bundesstraße 3: Ortsumgehung Celle


Der Planfeststellungsbeschluss zum Abschnitt Mitte der Ortsumgehung Celle im Zuge der B 3 erging am 30. November 2011. Der Beschluss wurd beklagt. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg hat am 28. September 2012 den Planfeststellungsbeschluss für vorläufig nicht vollziehbar erklärt.

Aufgrund dessen wurde der Planfeststellungsbeschluss einer Überprüfung unterzogen, die im Ergebnis die Änderung der planfestgestellten Unterlagen erforderlich macht. Der Änderungsplanfeststellungsbeschluss erging am 2. Februar 2015.

Nachfolgend werden die dem Änderungsplanfeststellungsbeschluss zugrunde liegenden Unterlagen zur allgemeinen Information veröffentlicht.

Das OVG hat am 22. April 2016 den Planfeststellungsbeschluss vom 30. November 2011 in der Gestalt des Änderungsplanfeststellungsbeschlusses vom 2. Februar 2015 für rechtswidrig und nicht vollziehbar erklärt. Ein Planergänzungsverfahren wird angestrebt.

Unterlagen zu früheren Sachständen im Planfeststellungsverfahren finden Sie hier.

Die rechtlichen Vorgaben und Fristen des Planfeststellungsverfahrens bleiben hiervon unberührt. Ein Rechtsanspruch lässt sich aus dieser Veröffentlichung nicht ableiten.


Unterlagen zum Änderungsplanfeststellungsbeschluss:

Bundesstraße 3
Artikel-Informationen

17.07.2019

Ansprechpartner/in:
Gisela Schütt

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiterin
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9857-174
Fax: (04231) 9857-250

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln