klar

Baumaßnahmen 2018 im Landkreis Uelzen und angrenzenden Bereichen

Vorankündigung von erforderlichen Arbeiten und damit verbundenen Verkehrseinschränkungen


Die Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr wird im Jahr 2018 diverse Maßnahmen entlang von Bundesstraßen im Landkreis Uelzen und angrenzender Bereiche umsetzen. Die Straßenbaubehörde möchte hiermit vorab auf die erforderlichen Arbeiten und die damit verbundenen Verkehrseinschränkungen hinweisen. Weitere Informationen zu den jeweiligen Maßnahmen werden rechtzeitig vor Baubeginn bekannt gegeben.

Im Einzelnen handelt es sich um folgende Projekte:


Landkreis Uelzen

B 4 Ortsumgehung Uelzen - Anschlussstelle Holdenstedt bis Bundesstraße 71

Die Bundesstraße 4 wird zwischen den Anschlussstellen (AS) Holdenstedt und Bundesstraße 71 erneuert. Die Arbeiten werden in zwei zeitlich voneinander getrennten Bauabschnitten umgesetzt.

Der 1. Bauabschnitt erstreckt sich von der AS Holdenstedt bis zur Landesstraße 270 und wird unter Vollsperrung durchgeführt. Zudem wird die Erneuerung der Fahrtrichtung Braunschweig zwischen den Anschlussstellen zur Landesstraße 270 und Bundesstraße 71 unter halbseitiger Sperrung ausgeführt.

In diesem Bauabschnitt wird die Verkehrsführung wie folgt eingerichtet:

Der Verkehr der Bundesstraße 4 in Fahrtrichtung Lüneburg wird auf Höhe der Ortslage Behren von der Bundesstraße 4 auf die Landesstraße 265 abgeleitet und durch Bokel und Reinstorf auf die Kreisstraße 58 vor Bad Bodenteich geführt. Zwischen den Ortslagen Bad Bodenteich und Overstedt wird der Verkehr auf die Landesstraße 270 geleitet und über Wieren und Esterholz zurück auf die Bundesstraße 4 geführt.

Der PKW-Verkehr in Fahrtrichtung Braunschweig wird ab der Anschlussstelle zur Bundesstraße 71 durch das Stadtgebiet von Uelzen (ehemalige B 4) zur Anschlussstelle Holdenstedt geführt. Die LKW-Umleitung erfolgt im Stadtgebiet Uelzen analog. Im Bereich des Kreuzungspunktes Celler Straße/ Soltauer Straße verbleibt der LKW-Verkehr auf der Bundesstraße 71 und wird in der Ortslage Hansen auf die Kreisstraße 8 geleitet, von dort weiter über Klein Süstedt und Holdenstedt zurück zur Bundesstraße 4.

Der 2. Bauabschnitt erfolgt unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen zur Landesstraße 270 und der Bundesstraße 71 in Fahrtrichtung Lüneburg. Der Verkehr wird in Fahrtrichtung Lüneburg durch die Baustelle geführt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Braunschweig wird analog zum 1. Bauabschnitt geführt.

Bauzeit: April bis Juni 2018
Dauer: ca. 3 Monate

Fahrbahnerneuerung der Bundesstraße 191 zwischen Pieperhöfen und der Kreisstraße 16

Im Zuge der Bundesstraße 191 werden auf einer Länge von rund 8 km zwischen Pieperhöfen und der Einmündung in die Kreisstraße 16 (Höhe Süttorf) Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn durchgeführt. Die Ausführung der Arbeiten erfolgt in zwei Bauabschnitten unter Vollsperrung der Fahrbahn.

Der 1. Bauabschnitt beginnt östlich des Ortsausganges Stöcken und endet westlich der Kreisstraße 16. Der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen über die Kreisstraße 65 nach Süden, weiter über die Kreisstraße 16 zur Bundesstraße 493 geführt, auf der Bundesstraße 493 über Rosche zurück auf die Bundesstraße 191.

Der 2. Bauabschnitt beginnt rund 800 m westlich von Pieperhöfen und endet westlich des Ortseinganges von Stöcken. Der Verkehr wird aus Fahrtrichtung Osten von der Bundesstraße 191 über Stöcken auf die Kreisstraße 17 bis Rätzlingen zur Bundesstraße 493 und weiter bis zur Bundesstraße 191 geführt.

In der Gegenrichtung wird der Verkehr von der Bundesstraße 191 über die Bundesstraße 493 bis Rosche und weiter über die Landesstraße 254 zurück zur Bundesstraße 191 in Stöcken geführt.

Bauzeit: Anfang April bis Juni 2018
Dauer: ca. 2,5 Monate

Es wird darauf hingewiesen, dass bei Maßnahmen die unter Vollsperrung durchgeführt werden, die Erreichbarkeit der Anliegergrundstücke während der Baudurchführung grundsätzlich gewährleistet sein wird.


Landkreis Lüneburg

A 39 Lüneburg-Nord - Anschlussstelle Handorf

Im Zuge der Bundesautobahn 39 wird das Teilstück zwischen den Anschlussstellen Lüneburg-Nord und Handorf in den Jahren 2018 und 2019 grundhaft erneuert. 2018 erfolgt zunächst die Erneuerung auf der Richtungsfahrbahn Hamburg. Die Arbeiten werden im März 2018 beginnen und voraussichtlich bis Ende September 2018 abgeschlossen sein. Der Verkehr wird auf der jeweils anderen Richtungsfahrbahn zweispurig in Richtung Hamburg und einspurig in Richtung Lüneburg an der Baustelle vorbei geführt.

Bauzeit: Anfang März bis Ende September 2018
Dauer: ca. 7 Monate


Landkreis Celle/ Gifhorn

B 4 Radwegneubau zwischen Breitenhees und Sprakensehl

Entlang der Bundesstraße 4 wird zwischen Breitenhees und Sprakensehl ein Radweg in betonbauweise auf einer Länge von etwa 6 km neu hergestellt. Die Arbeiten werden ohne wesentliche Verkehrsbeschränkungen der Bundesstraße durchgeführt.

Die vorbereitenden Rodungsarbeiten wurden bereits im Januar/ Februar 2018 durchgeführt.

Bauzeit: Anfang Mai bis November 2018
Dauer: ca. 7 Monate

B 191 Fahrbahn- und Radwegerneuerung zwischen Eschede und Bundesstraße 4

Die Fahrbahn und der Radweg der Bundesstraße 191 wird zwischen Eschede und Weyhausen erneuert. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung durchgeführt. Der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen ab dem Knotenpunkt der Bundesstraßen 4 und 191 (Breitenhees) bis zum Abzweig der Bundesstraße 4 und der Landesstraße 282 geführt, von dort weiter über die Landesstraße 283 nach Eschede und zurück auf die B 191.

Bauzeit: Mai 2018
Dauer: ca. 4 Wochen

Im 2. Bauabschnitt wird der Radweg auf einer Länge von weiteren rund 8 km von Weyhausen bis zur Bundesstraße 4 (Gesamtlänge ab Eschede 19,7 km) unter Vollsperrung der Fahrbahn erneuert. Die Fahrbahn wird in diesem Abschnitt ebenfalls punktuell erneuert.

Der Verkehr in Fahrtrichtung Celle wird ab Breitenhees weiter auf der Bundesstraße 4 bis Sprakensehl geführt. Von Sprakensehl entlang der Landesstraße 280 bis nach Weyhausen auf die Bundesstraße 191 zurück.

Bauzeit: Juni 2018
Dauer: ca. 3 Wochen

Presseinformation
Artikel-Informationen

12.02.2018

Ansprechpartner/in:
Dirk Möller

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lüneburg
Geschäftsbereichsleiter
Am Alten Eisenwerk 2 D
21339 Lüneburg
Tel: (04131) 15-1237
Fax: (04131) 15-1203

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln