Niedersachen klar Logo

B 65 (Hannover): Arbeiten im Seelhorster Kreuz werden fortgesetzt

Ab 18. Juni Behinderungen durch Sperrung der nordwestlichen Tangente


Ab 18. Juni werden die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung auf der B 65 im Seelhorster Kreuz in Hannover fortgesetzt.

In dem folgenden letzten Bauabschnitt wird die nordwestliche Tangente des Seelhorster Kreuzes, vom Messeschnellweg aus Lahe kommend auf die B 3/6/65 / Südschnellweg in Richtung Ricklingen, gesperrt. Zusätzlich wird die nordwestliche Schleife auf dem Seelhorster Kreuz, aus Anderten B 65 kommend in Richtung Messe auf die B 6 Messeschnellweg, gesperrt.

Die südwestliche Schleife aus Lahe / B 6 / Messeschnellweg kommend in Richtung Anderten / Südschnellweg wird ebenso gesperrt. Dazu wird die westliche Parallelfahrspur bis zur Auffahrt Ricklingen in Richtung Messe für den Verkehr gesperrt.

Es wird weiterhin möglich sein, von Ricklingen aus über die südwestliche Tangente in Richtung Messe zu gelangen.

Grund der Sperrung sind die Kampfmittelsondierungen sowie der anschließende Straßenbau auf dem Seelhorster Kreuz.

Vorgesehen ist, bis Ende August alle betroffenen Verkehrswege im Seelhorster Kreuz wieder freizugegeben. Umleitungen sind vor Ort ausgeschildert.

Mit Verkehrsbehinderungen ist weiterhin zu rechnen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Kartengrundlage: www.lgln.niedersachsen.de  
Umleitungsplan Seelhorster Kreuz.
Presseinformation
Artikel-Informationen

13.06.2018

Ansprechpartner/in:
Friedhelm Fischer

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Hannover
Geschäftsbereichsleiter
Dorfstraße 17-19
30519 Hannover
Tel: (0511) 39936-222
Fax: (0511) 39936-299

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln