klar

B 498: Instandsetzung der Brücke im Zuge der Sösevorsperre

Vollsperrung der Bundesstraße bei Riefensbeek ab 23. Oktober


Die Bauarbeiten zur provisorischen Instandsetzung der Brücke im Zuge der Sösevorsperre bei Riefensbeek (Landkreis Göttingen) beginnen am 23. Oktober und erfordern eine Vollsperrung der B 498.

Bei diesen Arbeiten handelt es sich im Wesentlichen um die Herstellung einer einstreifigen Betonfahrbahn auf der vorhandenen Brückenkonstruktion. Der Zeitraum der Brückenbauarbeiten wird voraussichtlich sieben Wochen betragen. Eine witterungsbedingte Bauzeitverlängerung kann nicht ausgeschlossen werden. Nach Fertigstellung der Instandsetzungsarbeiten wird die zurzeit gültige Gewichtsbeschränkung aufgehoben. Kraftfahrzeuge müssen den Brückenbereich jedoch weiterhin im Einspurbetrieb passieren. Eine Aufhebung dieser Engstelle wird erst im Rahmen der vollständigen Sanierung der Sösevorsperre in einigen Jahren realisiert werden können.

Aufgrund der Herstellung eines neuen provisorischen Überbaus ist die Instandsetzung der Brücke nur unter Vollsperrung möglich. Der Verkehr wird in dieser Zeit von Osterode kommend über die B 241 nach Clausthal-Zellerfeld und von dort weiter über die B 242 zur B 498 nach Kammschlacken/ Riefensbeek und umgekehrt umgeleitet. Eine Überquerung des Bauwerks durch Fußgänger, Wanderer und Fahrradfahrer ist im oben genannten Zeitraum leider ebenfalls nicht möglich.

Parallel zu diesen Bauarbeiten werden auch die Schutzplanken zwischen Osterode und Riefensbeek erneuert. Diese Bauarbeiten erfolgen unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn und dauern voraussichtlich bis Ende Dezember.

Die Kosten für die provisorische Instandsetzung der Brücke betragen rund 310.000 Euro. Die Schutzplankenarbeiten erfordern ein Investitionsvolumen von rund 900.000 Euro.

Die Anlieger und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die jetzt erforderlichen Arbeiten gebeten.

Presseinformation
Artikel-Informationen

11.10.2017

Ansprechpartner/in:
Günter Hartkens

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Goslar
Geschäftsbereichsleiter
Am Stollen 16
38640 Goslar
Tel: (05321) 311-166
Fax: (05321) 311-199

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln