klar

B 3: Vollsperrung zwischen Welle und Kreisgrenze Heidekreis und Harburg wird aufgehoben

Vorzeitige Fertigstellung am 11. August


Im Zuge der Bundesstraße 3 zwischen der Ortsdurchfahrt Welle und der Kreisgrenze Harburg/ Heidekreis wurden dringend erforderliche Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung durchgeführt.

Die für die Baumaßnahme erforderliche siebenwöchige Vollsperrung der Fahrbahn und des Radweges konnte auf fünf Wochen verkürzt werden, so dass die Vollsperrung bereits im Laufe des 11. August aufgehoben werden kann. Möglich wurde dieses durch einen reibungslosen und sehr zügigen Bauablauf.

Nach der Verkehrsfreigabe sind in den nächsten Wochen noch punktuelle Restarbeiten (u. a. der Austausch der Beschilderung) im Seitenraum der Fahrbahn auszuführen.

Der Geschäftsbereich Lüneburg der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bedankt sich bei allen Verkehrsteilnehmern und Anliegern der Baustrecke und der Umleitungsstrecken für ihr Verständnis für die mit diesen erforderlichen Bautätigkeiten verbundenen Störungen und Beeinträchtigungen.

Presseinformation
Artikel-Informationen

11.08.2017

Ansprechpartner/in:
Dirk Möller

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lüneburg
Geschäftsbereichsleiter
Am Alten Eisenwerk 2 D
21339 Lüneburg
Tel: (04131) 15-1237
Fax: (04131) 15-1203

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln