klar

A 7: Weitere Behinderungen zwischen Schwarmstedt und Rasthof Allertal

Ab 8. August stehen wegen Arbeiten an der Allerbrücke in jeder Fahrtrichtung zwei statt drei Fahrstreifen zur Verfügung


Im Verlauf der Autobahn 7 zwischen der Anschlussstelle (AS) Schwarmstedt und der Tank- und Rastanlage Allertal ist ab Montag, 8. August, mit weiteren Behinderungen zu rechnen. Hier werden umfangreiche Ertüchtigungsarbeiten am Tragwerk der Brücken über die Aller durchgeführt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Ab Montag, 8. August, wird die Verkehrsführung zur Herstellung der für die spätere Überleitung des Verkehrs auf die Gegenfahrbahn notwendigen Mittelstreifenüberfahrten eingerichtet. Ab Montagmorgen stehen dadurch dem Verkehrsteilnehmer in jeder Fahrtrichtung jeweils zwei statt drei Fahrstreifen zur Verfügung.

Nach Abschluss dieser Arbeiten wird dann ab Mitte August der Verkehr in Richtung Hamburg auf die Richtungsfahrbahn Hannover geleitet, um mit den Sanierungsarbeiten am Bauwerk der Richtungsfahrbahn Hamburg beginnen zu können. Nach Fertigstellung der Arbeiten auf der Richtungsfahrbahn Hamburg folgen dann die Arbeiten auf der Richtungsfahrbahn Hannover, für die der Verkehr ab Oktober 2016 auf die Richtungsfahrbahn Hamburg übergeleitet wird.

Die Sperrung des Bauwerkes der Richtungsfahrbahn Hamburg ist erforderlich, da die Ertüchtigungsmaßnahmen am Tragwerk nicht unter laufendem Verkehr ausgeführt werden können. Das heißt, dass jedes der beiden Teilbauwerke für sich ohne Verkehrsbelastung saniert werden muss.

Zur Umfahrung der Baustelle in Fahrtrichtung Norden können je nach Rückstaulage die Bedarfsumleitungen

  • U 45, U 47 und U 49 von der AS Mellendorf über Buchholz und Schwarmstedt zur AS Westenholz, die
  • U 45e, U 47 und U 49 von der AS Mellendorf über Ovelgönne/ Hambühren und Schwarmstedt zur AS Westenholz sowie die
  • U 49 von der AS Schwarmstedt bis zur AS Westenholz

genutzt werden. Großräumig kann die Baustelle auch über die

  • U 49a von der AS Schwarmstedt über Ovelgönne/ Hambühren und Bergen zur AS Soltau-Süd

umfahren werden. Zur Umfahrung der Baustelle in Fahrtrichtung Süden kann die Bedarfsumleitung

  • U 28 von der AS Westenholz bis zur AS Schwarmstedt

genutzt werden.

Über die nachfolgenden Termine wird durch die Landesbehörde rechtzeitig informiert.

Die Gesamtfertigstellung und Aufhebung der Verkehrsbeschränkung ist für Januar 2017 geplant. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Weiterführende Informationen, sowie Pläne zu den Umleitungsstrecken und frühere Pressemitteilungen stehen auf der Internetseite der Landesbehörde unter www.a7-allerbruecke.info zur Verfügung.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

05.08.2016

Ansprechpartner/in:
Gisela Schütt

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiterin
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9239-174
Fax: (04231) 9239-55-100

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln