klar

A 7: Sanierungsarbeiten an der Allerbrücke verzögern sich witterungsbedingt

Verkehrsbeschränkungen bis voraussichtlich Ende März


Die geplanten Ertüchtigungsarbeiten an der Allerbrücke auf der Richtungsfahrbahn Hannover der Autobahn 7 zwischen der Anschlussstelle Schwarmstedt und dem Rasthof Allertal verzögern sich auf Grund der Witterungsverhältnisse. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Trotz des Einsatzes von Schutzzelten ist es nicht möglich bei den vorherrschenden Temperaturen die anstehenden Abdichtungsarbeiten auf der Betonfahrbahntafel der Allerbrücke auszuführen. Sobald es die Witterungsverhältnisse zulassen, werden die Arbeiten wieder aufgenommen.

Derzeit sind der Abschluss der Bautätigkeiten und die Aufhebung der Verkehrsbeschränkung für Ende März 2017 geplant. Weitere Witterungsbedingte Verzögerungen sind jedoch möglich.

Weiterführende Informationen wie beispielweise Umleitungspläne und frühere Pressemitteilungen stehen auf der Internetseite der Landesbehörde unter www.a7-allerbruecke.info zur Verfügung.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

19.01.2017

Ansprechpartner/in:
Gisela Schütt

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiterin
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9239-174
Fax: (04231) 9239-55-100

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln