klar

A 39: Vollsperrungen zwischen Salzgitter-Lichtenberg und Baddeckenstedt in beiden Fahrtrichtungen

Erforderliche Nachmarkierungsarbeiten am 13. und 16. Oktober


Im Zuge der laufenden Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung auf der Autobahn 39 zwischen den Anschlussstellen Salzgitter-Lichtenberg und Westerlinde sind aus Gründen der Verkehrssicherheit kurzfristige Vollsperrungen erforderlich. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Freitag in Wolfenbüttel hin.

Wie die Behörde weiter mitteilte, löst sich im Baustellenbereich die gelbe Fahrbahnmarkierung ab. Daher wird die A 39 zwischen den Anschlussstellen Salzgitter-Lichtenberg und Baddeckenstedt in Fahrtrichtung Kassel am heutigen Freitag, 13. Oktober, wegen Nachmarkierungsarbeiten zwischen etwa 9 und 13 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wird über die ausgeschilderten Bedarfsumleitungen geführt.

Am Montag, 16. Oktober, erfolgen die entsprechenden Arbeiten in Fahrtrichtung Braunschweig. Hier wird die Autobahn zwischen etwa 8 und 13 Uhr zunächst zwischen Baddeckenstedt und Westerlinde, dann zwischen Westerlinde und Salzgitter-Lichterberg voll gesperrt. Kraftfahrer müssen auch hier die Bedarfsumleitungen nutzen.

Aufgrund der unbeständigen Witterung konnten die Sperrtermine nicht früher angekündigt werden. Die Landesbehörde bittet die betroffenen Kraftfahrer um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

13.10.2017

Ansprechpartner/in:
Michael Peuke

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Wolfenbüttel
Stellv. Geschäftsbereichsleiter
Sophienstraße 5
38304 Wolfenbüttel
Tel: (05331) 8809-153
Fax: (05331) 8809-199

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln