Niedersachen klar Logo

A 38: Vollsperrung des Heidkopftunnels zwischen Arenshausen und Friedland

Instandsetzungsarbeiten von Dienstagabend, 19. Februar, bis Mittwochmorgen, 20. Februar


Aufgrund von Fahrbahninstandsetzungsarbeiten wird der Heidkopftunnel der Autobahn 38 zwischen den Anschlussstellen Arenshausen und Friedland in der Nacht von Dienstag, 19. Februar, auf Mittwoch, 20. Februar, wie folgt in beiden Richtungsfahrbahnen voll gesperrt:

  • Die Fahrtrichtung Halle (Südröhre) wird von 19. Februar, 20 Uhr, bis 20. Februar, 6 Uhr, voll gesperrt.
  • Die Fahrtrichtung Göttingen (Nordröhre) wird vom 19. Februar, 19 Uhr, bis 20. Februar, 5 Uhr, voll gesperrt.

Grund der Arbeiten sind hohlliegende Betonplatten, die mit Injektionsharzen unterfüllt und festgelegt werden müssen. Weiterhin werden im Zuge dieser Arbeiten die elektrotechnischen Anlagen beider Tunnelröhren überprüft und zum Teil ersetzt.

Die Umleitung in Fahrtrichtung Halle erfolgt ab der Anschlussstelle Friedland über die U 85 bis zur Anschlussstelle Arenshausen.

Die Umleitung in Fahrtrichtung Göttingen erfolgt ab der Anschlussstelle Arenshausen über die U 58 bis zur Anschlussstelle Friedland.

Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Auf den umliegenden Straßen kann es zu Behinderungen kommen. Dies teilt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim mit.

Presseinformation
Artikel-Informationen

15.02.2019

Ansprechpartner/in:
Udo Othmer

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Gandersheim
Geschäftsbereichsleiter
Stiftsfreiheit 3
37581 Bad Gandersheim
Tel: (05382) 953-191
Fax: (05382) 1043

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln