klar

A 37: Behinderungen zwischen Hannover-Misburg und Beinhorn

Reinigung und Inspektion von Entwässerungsleitungen vom 8. Januar bis 10. Februar


In der Zeit vom 8. Januar bis voraussichtlich 10. Februar werden im Zuge der A 37 zwischen den Anschlussstellen Hannover-Misburg und Beinhorn die vorhandenen Entwässerungsleitungen gereinigt und mittels Kamerabefahrung inspiziert. Der Streckenabschnitt ist rund 10,5 km lang, und es werden insgesamt etwa 20.000 m Entwässerungsleitungen am Mittelstreifen und im Seitenraum zunächst gereinigt und anschließend auf Schadstellen untersucht.

Der Verkehr wird während der Reinigungsarbeiten teilweise einstreifig an der Arbeitsstelle vorbei geführt. Dadurch kann es in Fahrtrichtung Celle und in Fahrtrichtung Hannover zu Behinderungen kommen.

Die Kosten für diese Arbeiten belaufen sich auf rund 300.000 Euro. Kostenträger dieser Maßnahme ist die Bundesrepublik Deutschland.

Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Die Landesbehörde für Straßenbau undVerkehr in Hannover bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

02.01.2018

Ansprechpartner/in:
Julia Fundheller

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Hannover
Stellv. Geschäftsbereichsleiterin
Dorfstraße 17-19
30519 Hannover
Tel: (0511) 39936-156
Fax: (0511) 39936-299

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln