Niedersachen klar Logo

A 1 / A 39: Fahrstreifensperrungen wegen Brückensanierung im Maschener Kreuz

Rückbau der Traggerüste ab 29. Oktober


Seit Mitte Februar laufen die Arbeiten für die Sanierung und Ertüchtigung der Brücke der A 39 über die A 1 im Maschener Kreuz. In der Zeit vom 29. bis 31. Oktober und vom 5. bis 10. November werden jeweils in den Nachtstunden die Traggerüste unter dem Bauwerk demontiert. Dazu müssen auf der A 1 im Bereich des Maschener Kreuzes jeweils zwischen etwa 20 Uhr und 5 Uhr in beiden Fahrtrichtungen einzelne Fahrstreifen gesperrt werden, so dass in diesen Zeiträumen auf der A 1 in beiden Fahrtrichtungen mit Behinderungen zu rechnen ist. In den Tagesstunden stehen alle Fahrstreifen auf der A 1 zur Verfügung. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

In den Tagesstunden des Samstags, 10. November, ist eine Vollsperrung der Parallelfahrbahn der A 1 in Richtung Hamburg erforderlich. In dieser Zeit ist damit auch die Abfahrt von der A 39 aus Flensburg kommend auf die A 1 in Richtung Hamburg nicht befahrbar.

Weiterführende Informationen zu dieser Baumaßnahme finden Sie auf den Internetseiten der Landesbehörde.

Weitere Informationen zu den Nachtbaustellen und den nachfolgenden Bauabschnitten sowie den entsprechenden Verkehrsführungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Arbeiten an dem Bauwerk werden voraussichtlich bis Ende November vollständig abgeschlossen sein. Verzögerungen und Terminverschiebungen sind auf Grund einer Vielzahl von witterungsabhängigen Arbeiten jederzeit möglich.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten, auf Mitteilungen in der örtlichen Presse und dem Rundfunk zu achten.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Verden, bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

26.10.2018

Ansprechpartner/in:
Gisela Schütt

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiterin
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9239-174
Fax: (04231) 9239-55-100

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln