klar

Neuaufstellung des Bundesverkehrswegeplans (BVWP), Teil Straße

Bundestag beschließt Bedarfsplan für die Bundesfernstraßen


Der Deutsche Bundestag hat am 2. Dezember 2016 das sechste Gesetz zur Änderung des Fernstraßenausbaugesetzes verabschiedet. Anlage zum Gesetz ist der Bedarfsplan für die Bundesfernstraßen. Es gilt damit als gesetzlich festgelegt, welche Verkehrsprojekte mit welcher Dringlichkeit geplant und aus dem Bundeshaushalt finanziert werden sollen.

Grundlage für den Bedarfsplan ist der Bundesverkehrswegeplan (BVWP), den die Bundesregierung am 3. August 2016 beschlossen hat.

Die Bundesregierung stellt im Rahmen der Bundesverkehrswegeplanung bis zum Planungshorizont 2030 knapp 270 Milliarden Euro für die Verkehrswege zur Verfügung. Davon entfällt mit 132,8 Milliarden Euro fast die Hälfte auf Straßen (49,3 Prozent), 41,6 Prozent bzw. 112,3 Milliarden Euro auf Schienen und 9,1 Prozent bzw. 24,5 Milliarden Euro auf Wasserwege.

Die Bundesregierung setzt die Priorität "Erhalt vor Neubau". Rund 70 Prozent (141,6 Milliarden Euro) der Mittel fließen in Erhalt und Modernisierung bestehender Verkehrswege (Straße, Schiene, Wasser) oder deren Teile. Schwerpunkt der Investitionen ist die Beseitigung von Engpässen auf Hauptverkehrsachsen.

Für den neuen BVWP hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Informationen veröffentlicht. Diese können den Internetseiten des BMVI entnommen werden.

Ergänzend zu den bereits vorhanden Angaben steht eine Liste der niedersächsischen Projekte (PDF, 180 KB) mit Angaben zu den Dringlichkeitseinstufungen im BVWP 2030 zur Verfügung.



Informationen zum Sachstand in Niedersachsen finden Sie nachfolgend:

Bundesverkehrswegeplan für Niedersachsen
Weiterführender Link:

Der Bundesverkehrswegeplan auf den Seiten des

Artikel-Informationen

13.02.2017

Ansprechpartner/in:
Hinrike Böhm

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Dezernatsleiterin 22 (Planung und Umweltmanagement)
Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover
Tel: (0511) 3034-2114
Fax: (0511) 3034-2099

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln