klar

Lärmmessungen im Bereich Bassen

Exemplarische Überprüfung der straßenplanerischen Berechnungsmethoden an der sechsstreifig ausgebauten A 1 zwischen Hamburg und Bremen


Kartengrundlage: www.lgln.niedersachsen.de  
Die Lage von Bassen an der Autobahn 1.

Beim sechsstreifigen Ausbau der A 1 zwischen Hamburg und Bremen wurden im Rahmen des vorausgehenden Planfeststellungsverfahrens die erforderlichen Lärmschutzmaßnahmen festgelegt.

Um die zu erwartenden Lärmpegel zu ermitteln, werden diese nicht - wie vielfach in der Bevölkerung vermutet - gemessen, sondern in einem bestimmten Verfahren errechnet. Diese Berechnungsergebnisse werden teilweise von Bürgerinnen und Bürgern angezweifelt, im vorliegenden Fall in der Ortschaft Bassen (Gemeinde Oyten, Landkreis Verden) an der sechsspurig ausgebauten A 1 im Bereich von circa km 92,0 bis km 95,0.

Der niedersächsische Verkehrsminister Olaf Lies hatte in diesem Fall angeordnet, die Immissionen in einem aufwendigen Verfahren durch einen unabhängigen Sachverständigen exemplarisch messen zu lassen. Im Zeitraum zwischen dem 19. Mai 2014 und dem 19. Juli 2014 wurden an drei Dauermessstellen Schallimmissionsmessungen durchgeführt. Parallel dazu wurden die Verkehrsmengen auf der A 1 und der L 168 (Ortsdurchfahrt Bassen) erfasst. Zusätzlich zu den Dauermessungen führten die Gutachter zeitweise auch beobachtete Schallimmissionsmessungen durch.

Das Ergebnis bestätigt die gängigen Berechnungsmethoden der Straßenplaner. Die vom Gutachter gemessenen Werte betrugen für den Standort Bassen am Tag 46,3 dB(A) und für die Nacht 41,5 dB(A). Sie lagen damit deutlich unter den bundesweit gültigen Grenzwerten für Wohngebiete, die bei 59 dB(A) bzw. 49 dB(A) liegen. Die gemessenen Werte lagen außerdem deutlich - im Mittel um 5,9 dB(A) - unter den zuvor berechneten Werten.



Das gesamte Gutachten steht nachfolgend zum Download zur Verfügung.

Gutachten:

Bundesautobahn 1
Presseinformationen

des Nds. Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr:

Artikel-Informationen

11.04.2017

Ansprechpartner/in:
Gisela Schütt

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiterin
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9239-174
Fax: (04231) 9239-55-100

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln