Verkehrsuntersuchung | Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
  • AA

Verkehrsuntersuchung

A 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg


Für die A 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg wurde im Vorfeld des Raumordnungsverfahrens eine Verkehrs­unter­­su­chung durchgeführt. Diese basierte auf den Ergebnissen der Straßenverkehrs­zählung 2000 und prognostizierte die Verkehrsentwicklung für das Jahr 2015. Diese Verkehrsuntersuchung wurde auf das Prognosezieljahr 2025 in der Verkehrsuntersuchung 2010 fortgeschrieben.

Für die Erarbeitung der Entwurfs- und Planfeststellungsunterlagen wurde die Verkehrsuntersuchung 2010 erneut aktualisiert auf das Jahr 2013. Als Grundlage wurde das Verkehrsmodell Niedersachsen mit den Ergebnissen der Verkehrszählung 2010 herangezogen und als Ver­kehrsmodell A 39 fortge­schrieben. Prognosezieljahr der Verkehrsuntersuchung 2013 ist das Jahr 2025.

Die Verkehrsuntersuchung 2013 wurde auf Basis der Verflechtungsprognose 2030 des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur erneut aktualisiert auf das Jahr 2015. Prognosehorizont der Verkehrsuntersuchung 2015 ist das Jahr 2030.

Ziel der Verkehrsuntersuchung ist die Bereitstellung aller im Rah­men der vorbereitenden Planungen des Planfeststellungsverfahrens notwendigen Verkehrs­werte, die zur Ermittlung der Querschnitts- und Knoten­strom­belastungen und der schalltechnischen Parameter dienen sowie zum Nach­weis der Leistungsfähigkeit an den Teilknoten der einzelnen An­schlussstellen herangezogen werden.

Der Schlussbericht zur Verkehrsuntersuchung 2015 mit den entsprechenden Anhängen kann unten heruntergeladen werden.

Die Verkehrsuntersuchungen 2010 und 2013 stehen ebenfalls mit ihren Anhängen weiterhin zum Download bereit.


Verkehrsuntersuchung 2015:

Verkehrsuntersuchung 2013:

Verkehrsuntersuchung 2010:

Bundesautobahn 39
Artikel-Informationen

14.07.2017

Ansprechpartner/in:
Dirk Möller

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lüneburg
Geschäftsbereichsleiter
Am Alten Eisenwerk 2 D
21339 Lüneburg
Tel: (04131) 15-1237
Fax: (04131) 15-1203

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln