Niedersachen klar Logo

A 39: Fahrbahnerneuerung zwischen Kreuz Wolfsburg / Königslutter und Mörse

Abschluss der Arbeiten Ende Oktober 2018 – Verflechtungsstreifen bei Mörse wird am 14. Dezember 2018 freigegeben


Überleitung zur Wechselverkehrsführung mit baulich getrennten Fahrstreifen an der Anschlussstelle Flechtorf; Foto vom 10. August 2018  
Überleitung zur Wechselverkehrsführung mit baulich getrennten Fahrstreifen an der Anschlussstelle Flechtorf; Foto vom 10. August 2018.

Die Fahrbahn der Autobahn 39 im Bereich südlich von Wolfsburg wurde erneuert. Die Arbeiten fanden zeitgleich in zwei Abschnitten statt:

  • 1. Bauabschnitt: Kreuz Wolfsburg / Königslutter bis Anschlussstelle Flechtorf (Fahrtrichtung Wolfsburg, rund 5,1 km),
  • 2. Bauabschnitt: Anschlussstelle Mörse bis Anschlussstelle Flechtorf (Fahrtrichtung Kassel, rund 1,9 km).

Nach vorbereitenden Arbeiten haben am 30. Juli 2018 die eigentlichen Bauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung begonnen. Um beide Bauabschnitte parallel ausführen zu können und dabei einen möglichst zügigen Verkehrsfluss zu gewährleisten, wurde eine dreistreifige Wechselverkehrsführung eingerichtet.

Wechselverkehrsführung im 1. Bauabschnitt vom AK Wolfsburg / Königslutter bis zur AS Flechtorf  
Wechselverkehrsführung im 1. Bauabschnitt vom AK Wolfsburg / Königslutter bis zur AS Flechtorf.
Wechselverkehrsführung im 2. Bauabschnitt von der AS Mörse bis zur AS Flechtorf  
Wechselverkehrsführung im 2. Bauabschnitt von der AS Mörse bis zur AS Flechtorf.

Durch diese Verkehrsführung standen vormittags zwei Fahrstreifen für den Verkehr in Richtung Norden zur Verfügung , nachmittags zwei Fahrstreifen für den Verkehr in Richtung Süden. Dies wurde erreicht, indem der mittlere Fahrstreifen nachts und vormittags (jeweils 20 bis 12 Uhr) in Fahrtrichtung Wolfsburg benutzt wird und nachmittags (jeweils 13 bis 19 Uhr) in Fahrtrichtung Kassel. Für die Gegenrichtung steht dann jeweils ein Fahrstreifen zur Verfügung. Um diese Verkehrsführung zu ermöglichen, waren bereits im Juni 2018 zusätzliche Mittelstreifenüberfahren angelegt worden.

Die Arbeiten im 1. Bauabschnitt sind seit MItte Oktober 2018 beendet. Die Arbeiten im 2. Bauabschnitt wurden Ende Oktober 2018 abgeschlossen.

Der neue, rund 1,8 km lange Verflechtungsstreifen an der Anschlussstelle Mörse in Fahrtrichtung Süden wurde am 14. Dezember 2018 freigegeben. Er soll den Verkehrsfluss verbessern und zur Verkehrssicherheit beitragen. Beachten Sie hierzu auch unsere Presseinformation vom 12.12.2018.

Die Kosten für die Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 8,2 Millionen Euro, die vom Bund getragen werden. Die Stadt Wolfsburg übernimmt die Mehrkosten für den Einbau eines lärmmindernden Asphaltes zwischen den Anschlussstellen Mörse und Flechtorf in Höhe von rund 35.000 Euro.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln