Schriftgröße:
Farbkontrast:

Aktuelle größere Planfeststellungsverfahren

Stadtbahn in Hannover

Verlängerung der Stadtbahnstrecke nach Hemmingen

Die Stadtbahnlinie A-Süd im Stadtgebiet Hemmingen soll von südlich der Haltestelle Saarstraße bis südlich der Weetzener Landstraße verlängert werden.

Bildrechte: Üstra AG
Stadtbahn in Hannover

Ausbau der Stadtbahnstrecke D-West in Hannover

Die Stadbahnlinie D-West (Linien 10 und 17) in Hannover soll zwischen Glocksee und Hauptbahnhof/ Raschplatz unter dem Gesichtspunkt der Barrierefreiheit ausgebaut werden.

Bildrechte: Üstra AG
Straßenbahn der Braunschweiger Verkehrs-GmbH

Umgestaltung Helmstedter Straße in Braunschweig

Der Schienenverkehrsweg entlang der Helmstedter Straße in Braunschweig soll zwischen der Leonhardstraße und der Straße "Am Hauptgüterbahnhof" umgestaltet werden.

Bildrechte: Braunschweiger Verkehrs-GmbH
Container-Verladung

Neubau einer Umschlaganlage in Lehrte ("Mega-Hub")

Am Standort Lehrte soll auf dem Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs eine neue Umschlaganlage für den kombinierten Ladungsverkehr ("Mega-Hub") entstehen. Eine 2. Planänderung wurde beantragt.

Nortmoor: Aufhebung Bahnübergang Lange Straße

In Nortmoor soll der Bahnübergang „Lange Straße“ in der Eisenbahnstrecke Oldenburg – Leer aufgehoben werden. Gleichzeitig erhält der Bahnübergang „Dorfstraße“ eine neue technische Sicherung.

Gleis

Bohmte: Rückbau Unterführung „Alter Schulweg“

Der außerhalb von Bohmte (Landkreis Osnabrück) liegende Fußweg „Alter Schulweg“ unterquert die DB-Strecke von Osnabrück nach Bremen. Da er wenig frequentiert wird, soll die Brücke ersatzlos zurückgebaut werden.

Gleis

Neubau des Kreuzungsbahnhofs Rötgesbüttel

Zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit der Bahnstrecke Braunschweig Hbf – Gifhorn (Strecke 1902) soll in Rötgesbüttel ein Kreuzungsbahnhof neu gebaut werden.

Gleis

Erneuerung Eisenbahnbrücken Wunstorf – Lehrte

Die auf der Eisenbahnstrecke Wunstorf – Lehrte (Strecke 1750) liegenden vier Eisenbahnüberführungen sollen aufgrund ihres schlechten baulichen Zustandes erneuert werden.

Gleis

Ausbau der Bahnstrecke Oldenburg – Rastede

Die Eisenbahnstrecke Oldenburg - Wilhelmshaven soll ausgebaut werden. Teil hiervon ist der Abschnitt Oldenburg - Rastede (Planfeststellungsabschnitt 1).

Gleis

Ausbau der Bahnstrecke Sande – Wilhelmshaven

Die Eisenbahnstrecke Oldenburg - Wilhelmshaven soll ausgebaut werden. Teil hiervon ist der Abschnitt Sande - Wilhelmshaven (Planfeststellungsabschnitt 5).

Gleis

Ausbau der Bahnstrecke bei WHV (Nordstrecke)

Die Eisenbahnstrecke Oldenburg - Wilhelmshaven soll ausgebaut werden. Teil hiervon ist die Nordstrecke bei Wilhelmshaven (Planfeststellungsabschnitt 6).

Windpark

Netzanbindung des Offshore-Windparks Nordergründe

Die Planung umfasst die see- und landseitige Netzanbindung des Offshore-Windparks Nordergründe bis zum Netzverknüpfungspunkt (Umspannwerk Inhausen) mittels einer 155-kV-Wechselstromleitung.

Hochspannungsfreileitung

380-kV-Leitung Dörpen West – Meppen

Zwischen dem Umspannwerk Dörpen West und dem Punkt Meppen soll eine 380-kV-Höchstspannungsleitung gebaut werden.

Hochspannungsfreileitung

110-/220-/380-kV-Leitung Westerkappeln – Lüstringen

Für das Vorhaben "Umbau der 110-/220-/380-kV-Höchstspannungsfreileitung Westerkappeln – Lüstringen, Abschnitt Punkt Gaste – UA Lüstringen" wurde die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens beantragt.

Hochspannungsfreileitung

380-kV-Leitung Wahle – Mecklar, Teilabschnitt A

Zwischen den Umspannwerken Wahle und Lamspringe soll eine 380-kV-Höchstspannungsleitung gebaut werden. Es handelt sich um den Teilabschnitt A der Leitung Wahle – Mecklar.

Hochspannungsfreileitung

380-kV-Leitung Wahle – Mecklar, Teilabschnitt B

Zwischen den Umspannwerken Lamspringe und Hardegsen soll eine 380-kV-Höchstspannungsleitung gebaut werden. Es handelt sich um den Teilabschnitt B der Leitung Wahle – Mecklar.

Hochspannungsfreileitung

380-kV-Leitung Wahle – Mecklar, Teilabschnitt C

Zwischen dem Umspannwerk Hardegsen und der Landesgrenze nach Hessen soll eine 380-kV-Höchstspannungsleitung gebaut werden. Es handelt sich um den Teilabschnitt C der Leitung Wahle – Mecklar.

Hochspannungsfreileitung

380-kV-Leitung Ganderkesee – St. Hülfe

Zwischen den Umspannwerken Ganderkesee und St. Hülfe soll eine kombinierte 380-kV-Höchstspannungsfrei- und/ oder -erdkabelleitung gebaut werden.

Hochspannungsfreileitung

380-kV-Freileitung Wehrendorf – St. Hülfe

Die Planung umfasst die Errichtung einer neuen 380-kV-Höchstspannungsfreileitung zwischen den Umspannanlagen Wehrendorf und St. Hülfe als Ersatz für eine zurückzubauende Hochspannungsfreileitung.

Hochspannungsfreileitung

Neubau der 110-kV-Hochspannungsfreileitungen Baumstraße-Lüstringen und Pkt. Belm-Powe

Für die beiden 100-kV-Netzabschnitte Baumstraße-Lüstringen (Bl. 1273), Abschnitt Baumstraße-Pkt. Belm und Abschnitt Pkt. Belm-Lüstringen, sowie Pkt. Belm-Powe (Bl. 1274) in der Stadt Osnabrück und der Gemeinde Belm ist ein Leitungsneubau mit entsprechend leistungsfähigen Leiterseilen erforderlich.

Hochspannungsfreileitung

110-kV-Hochspannungsfreileitung Hemmoor-Industriestraße mit Abzweig Otterndorf

Um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten und die zunehmende Windenergie auch zukünftig aufnehmen zu können, müssen die bestehenden Freileitungen Hemmoor-Industriestraße bzw. der Abzweig Otterndorf durch einen Ersatzneubau an den heutigen technischen Anforderungen angepasst werden.

Hochspannungsfreileitung

380-kV-Höchstspannungsfreileitung Stade – Dollern

Eine 380-kV-Höchstspannungsfreileitung soll zwischen den Umspannwerken Stade nahe dem bestehenden Umspannwerk Stade südlich von Stadersand und Dollern im Landkreis Stade errichtet werden.

Hochspannungsfreileitung

380-kV-Leitung Dollern – Landesgrenze SH

Zwischen dem Umspannwerk Dollern und der Landesgrenze Schleswig-Holstein soll eine 380-kV-Höchstspannungsleitung errichtet werden.

Hochspannungsfreileitung

380-kV-Höchstspannungsleitung zwischen Wilhelmshaven und Conneforde

Der Neubau der 380-kV-Höchstspannungsleitung dient dem Ausbau des Übertragungsnetzes zwischen den Umspannwerken Maade im Rüstringer Groden (Stadtgebiet Wilhelmshaven) und Conneforde im Landkreis Ammerland. Das Planfeststellungsverfahren wurde am 27. Februar 2009 eingeleitet.

Bundesautobahn 1

A 1: Sechsstreifiger Ausbau zwischen Neuenkirchen-Vörden und Bramsche

Die Autobahn 1 soll auf rund 9,9 km Länge von der Anschlussstelle Neuenkirchen-Vörden bis zur Anschlussstelle Bramsche sechsstreifig ausgebaut werden.

A 1: Tank- und Rastanlage

A 1: Neubau der Tank- und Rastanlage Elbmarsch

An der Autobahn 1 soll zwischen dem Maschener Kreuz (A 39) und der Anschlussstelle Hamburg-Harburg unter dem Namen "Elbmarsch" eine bewirtschaftete Tank- und Rastanlage entstehen.

PWC-Anlage A 1

A 1: Umbau alter Landeplätze zu PWC-Anlagen

Die an der A 1 zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Wildeshausen-Nord liegenden ehemaligen militärischen Notlandeplätze sollen zu PWC-Anlagen aus- und umgebaut werden.

PWC-Anlage A 1

A 1: Ausbau von PWC-Anlagen bei Großenkneten

Die an der A 1 zwischen dem Dreieck Ahlhorner Heide und der Anschlussstelle Wildeshauen-West liegenden Parkplätze bei Großenkneten sollen zu PWC-Anlagen ausgebaut werden.

PWC-Anlage A 2

A 2: Neubau der PWC-Anlage Suer

Auf der A 2 soll zwischen der Anschlussstelle Königslutter und dem Kreuz Wolfsburg/ Königslutter in Fahrtrichtung Hannover eine PWC-Anlage neu gebaut werden.

A 2: Tank- und Rastanlage

A 2: Erweiterung TuR-Anlage Zweidorfer Holz-Süd

Die Tank- und Rastanlage (TuR) Zweidorfer Holz-Süd im Zuge der Autobahn 2 zwischen Hannover und Braunschweig soll ausgebaut werden. Ziel ist die Erhöhung der Anzahl der Lkw-Parkstände.

Tank- und Rastanlage an der Autobahn 7

A 1: Erweiterung TuR Allertal mit AS-Neubau

Die Tank- und Rastanlage (TuR) Allertal im Zuge der Autobahn 7 soll erweitert werden. Gleichzeitig entsteht eine neue Anschlussstelle (AS) Allertal.

Tank- und Rastanlage an der Autobahn 7

A 7: Ausbau TuR Göttingen und Neubau AS Rosdorf

Die Tank- und Rastanlage (TuR) Göttingen an der A 7 soll um- und ausgebaut werden. Bestandteil der Maßnahme ist auch der Neubau der Anschlussstelle (AS) Rosdorf.

PWC-Anlage A 7

A 7: Neubau der PWC-Anlage Wasserbreite

Zwischen den Anschlussstellen Nörten-Hardenberg und Göttingen-Nord der A 7 ist in Fahrtrichtung Kassel unter dem Namen "Wasserbreite" der Neubau einer PWC-Anlage geplant.

Tunnel im Zuge der Autobahn 20

A 20: Elbquerung Drochtersen – Glückstadt

Teil der geplanten Nordwestumfahrung Hamburgs im Zuge der A 20 ist die neue Elbquerung (Tunnel) zwischen Glückstadt und Drochtersen.

Autobahn 20

A 20, Abschnitt 1: Westerstede (A 28) – Jaderberg (A 29)

Das Planfeststellungsverfahren für den Abschnitt 1 der projektierten Küstenautobahn A 20 umfasst den Neubau der A 20 von Westerstede (A 28) bis Jaderberg (A 29).

Autobahn 20

A 20, Abschnitt 6: Bremervörde (B 495) – Elm (L 114)

Das Planfeststellungsverfahren für den Abschnitt 6 der projektierten Küstenautobahn A 20 umfasst den Neubau der A 20 von Bremervörde (B 495) bis Elm (L 114).

Bundesautobahn 26

Bau der Autobahn 26 von Neu Wulmstorf bis Landesgrenze Hamburg (4. Bauabschnitt)

Der 4. Bauabschnitt der Autobahn 26 reicht von der Anschlussstelle Neu Wulmstorf bis zum Anschluss an die A 7 bei Hamburg. Bis zur Landesgrenze wird das Verfahren in Niedersachsen durchgeführt.

Bundesautobahn 26

Bau der Autobahn 26 von Drochtersen bis östlich von Stade (5. Bauabschnitt)

Der 5. Bauabschnitt der Autobahn 26 soll die Küstenbautobahn A 20 bei Drochtersen mit den restlichen Abschnitten der A 26 (über Stade nach Hamburg) verbinden. Das Planfeststellungsverfahren wurde am 20. September 2010 eingeleitet.

PWC-Anlage A 29

A 29: Erweiterung der PWC-Anlagen Ohmstede

Die vorhandenen PWC-Anlagen Ohmstedte-Ost und -West an der Autobahn 29 sollen erweitert werden, um die Prkstand-Kapazitäten im Bundesfernstraßennetz zu erhöhen.

PWC-Anlage A 33

A 33: Erweiterung der PWC-Anlage Teutoburger Wald

An der A 33 soll zwischen den Anschlussstellen Hilter am Teutoburger Wald und Borgloh/ Kloster Oesede die unbewirtschaftete Rastanlage mit WC (PWC-Anlage) in Betr.-km 77,690 (Westseite) und 78,330 (Ostseite) erweitert werden.

PWC-Anlage A 38

A 38: Neubau der PWC-Anlage Gieseberg

An der A 38 in Fahrtrichtung Halle soll in der Gemarkung Elkershausen unter dem Namen "Gieseberg" eine PWC-Anlage entstehen.

Bundesautobahn 39

A 39, Abschnitt 1: Lüneburg (L 216 bis B 216)

Das Planfeststellungsverfahren für den Abschnitt 1 der projektierten Autobahn 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg umfasst den Neubau der A 39 von Lüneburg-Nord (L 216) bis östlich Lüneburg (B 216).

Bundesautobahn 39

A 39, Abschnitt 7: Ehra (L 289) – Wolfsburg (B 188)

Das Planfeststellungsverfahren für den Abschnitt 7 der projektierten Autobahn 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg umfasst den Neubau der A 39 von Ehra (L 289) bis Wolfsburg (B 188).

Bundesautobahn 39

A 39: Neubau der Brücke bei Baddeckenstedt

Das Brückenbauwerk Z 1 im Zuge der A 39 ca. 300 m südlich der Anschlussstelle Baddeckenstedt soll durch einen Neubau ersetzt werden.

Bundesstraße 1

Südumgehung Hameln im Zuge der Bundesstraße 1

Der Verlauf der Bundesstraße 1 soll südlich um Hameln herumgeführt werden, um den Bereich der Innenstadt vom Durchgangsverkehr zu entlasten.

Bundesstraße 3

B 3: Mittelteil der Ortsumgehung Celle

Die Bundesstraße 3 soll im Bereich Celle in mehreren Abschnitten verlegt werden, sodass eine Ortsumgehung entsteht. Der Mittelteil umfasst den Abschnitt von nordöstlich bis südöstlich Celle.

Bundesstraße 240

Ausbau der B 240: Weenzen-Nord und Marienhagen

Die Ortsdurchfahrten von Marienhagen und Weenzen (B 240)sollen durch eine Umgehung entlastet werden. Im Bereich Weenzen umfasst die Planung den Nordteil.

Bundesstraße 247

B 247: Bau der Ortsumgehung Gerblingerode

Als Südteil der Ortsumgehung Duderstadt ist im Zuge der Bundesstraße 247 die Ortsumgehung Gerblingerode mit Weiterführung nach Thüringen geplant.

Bundesstraße 441

Ortsumgehung Wunstorf im Zuge der B 441

Die Ortsumgehung von Wunstorf (Region Hannover) im Zuge der Bundesstraße 441 soll durch eine Nordumfahrung vom Durchgangsverkehr entlastet werden.

Übersicht