klar

Organisation des Tunnelbetriebs

Mit Umsetzung der Richtlinien für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln (RABT), Ausgabe 2006, wurde eine Neuorganisation des Tunnelbetriebs erforderlich. Die Bennenung einzelner Organe für Tunnel ab 400 Metern Länge sind Folgerungen aus den Brandkatastrophen in den Alpenländern.

Die Verwaltungsbehörde hat dafür zu sorgen, dass sämtliche die Sicherheit eines Tunnels betreffende Anforderungen eingehalten werden, und erlässt die erforderlichen Bestimmungen, um die Einhaltung dieser Richtlinie sicherzustellen. Die zentrale Stelle eines Tunnels ist der Tunnelmanager. Für jeden in der Planung, im Bau oder im Betrieb befindlichen Tunnel ist eine öffentliche oder private Stelle als Tunnelmanager einzusetzen. Der Tunnelmanager ernennt zudem für jeden Tunnel einen Sicherheitsbeauftragten. Durch die Verwaltungsbehörde ist sicher zu stellen, dass Inspektionen, Bewertungen und Prüfungen von einer Untersuchungsstelle durchgeführt werden.

Organisation des Tunnelbetriebs an Bundesfernstraßen in Niedersachsen  
Organisation des Tunnelbetriebs an Bundesfernstraßen in Niedersachsen.

In Niedersachsen ist die Verwaltungsbehörde für Straßentunnel an Bundesfernstraßen die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Sie hat, je nach räumlicher Zuständigkeit, ihre regionalen Geschäftsbereiche Gandersheim, Goslar, Oldenburg, Osnabrück und Wolfenbüttel mit dem Tunnelmanagement betraut. Als Sicherheitsbeauftragte ist in der Regel der Leiter oder die Leiterin der zuständigen Straßen- oder Autobahnmeisterei ernannt.

Die Untersuchungsstelle für Inspektionen, Bewertungen und Prüfungen ist im Dezernat 32 (Konstruktiver Ingenieurbau) der Landesbehörde angesiedelt.

Tunnelverkehr
Die Richtlinien

für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln (RABT) werden herausgegeben von der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) in Köln. Die RABT können (kostenpflichtig) bezogen werden beim

Artikel-Informationen

12.01.2017

Ansprechpartner/in:
Christian Klingelhöfer

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Dezernat 32 (Konstruktiver Ingenieurbau)
Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover
Tel: (0511) 3034-2511
Fax: (0511) 3034-2099

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln