klar

Autobahnmeistereien

Die regionalen Geschäftsbereiche Gandersheim, Hannover, Oldenburg, Osnabrück, Verden und Wolfenbüttel der Landesbehörde sind für den Betrieb und die Unterhaltung der Bundesautobahnen in Niedersachsen zuständig. Diese Aufgaben werden lokal durch 16 Autobahnmeistereien wahrgenommen; dazu kommt die beiden kombinierten Straßen- und Autobahnmeistereien Oyten und Wildeshausen.

Zu den vielfältigen Aufgaben der Autobahnmeistereien zählen:

  • Streckenkontrolle zur Erkennung und Beseitigung von Gefahren für den Verkehr,
  • 24-Stunden-Unfalldienst für Absperrmaßnahmen zur Unterstützung von Rettungskräften sowie zur Beseitigung von verkehrsgefährdenden Verschmutzungen und Verkehrshindernissen,
  • Unterhaltung und Instandsetzung von Verkehrsflächen (Asphalt-, Beton- und Pflasterdecken),
  • Unterhaltung und Instandhaltung von Ingenieurbauwerken (z. B. Brücken, Lärmschutzwände, Stützwände usw.),
  • Aufstellung, Instandhaltung, Reinigung von Verkehrszeichen,
  • Pflege der Grün- und Gehölzflächen (z. B. Mäharbeiten, Baumfäll- und Pflegeschnittarbeiten),
  • Aufnahme und Beseitigung von Unfallschäden,
  • Unterhaltung der bewirtschafteten und unbewirtschafteten Rasthöfe (ohne gastronomischen Bereich) und Parkplätze,
  • Organisation und Durchführung des Winterdienstes mit Räumen und Streuen,
  • Pflege und Reparatur des Fahrzeug- und Maschinenparks in eigener Werkstatt,
  • Unterhaltung von Entwässerungsanlagen (z. B. Gräben, Gossen, Straßeneinläufe, Kanalsysteme, Rückhaltebecken),
  • Bauaufsicht bei Baumaßnahmen und Unterhaltungsarbeiten durch Unternehmer.

Im Bereich der Verwaltung unterstützen die Autobahnmeistereien unter anderem die Polizei durch die Mitwirkung in Unfallkommissionen und Ermittlung von Unfallkosten und geben Stellungnahmen zu Bauvorhaben an den Bundesautobahnen ab.

Im Zuge einer öffentlich-privaten Zusammenarbeit (ÖPP) ist der Betriebsdienst auf der Autobahn 1 zwischen Hamburg und Bremen im September 2008 weitestgehend auf den privaten Konzessionsnehmer A1 mobil GmbH übergegangen, der die A 1 von 2008 bis 2012 sechsstreifig ausgebaut hat. Die bisherige Autobahnmeisterei Hollenstedt wurde nach Hittfeld verlagert und der alte Standort Hollenstedt zwischenzeitlich komplett zurückgebaut. Der Konzessionsnehmer hat einen neuen Betriebshof bei Sittensen errichtet.

Sicherung von Arbeiten im Seitenraum entlang der Autobahn 2  
Sicherung von Arbeiten im Seitenraum entlang der Autobahn 2.
Unimog mit Mähgeräten und Sicherungsanhänger

Unimog mit Mähgeräten und Sicherungsanhänger.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln