Niedersachen klar Logo

A 2: Neubau der PWC-Anlage Suer

Planfeststellungsbeschluss unanfechtbar


Kartengrundlage: www.lgln.niedersachsen.de  
Die geplante PWC-Anlage Suer an der A 2: Übersichtslageplan (Download als PDF unten).

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hannover, plant den Neubau der PWC-Anlage (Parkplatz mit WC) Suer an der A 2 nordwestlich der Ortschaft Boimsdorf (Stadt Königslutter am Elm) in Fahrtrichtung Hannover von Betr.-km 151,490 bis Betr.-km 152,488 in den Gemarkungen Boimstorf und Rieseberg.

Die vorliegende Planung umfasst den Neubau einer unbewirtschafteten PWC-Anlage einschließlich WC-Gebäude zwischen dem Autobahnkreuz Wolfsburg/ Königslutter und der Anschlussstelle Königslutter mit 50 LKW-Parkständen, 2 Busparkständen, 25 PKW-Parkständen (inkl. 2 Behinderten-Parkstände), 1 PKW-Parkstand mit Anhänger und Wohnmobile und einem Parkstreifen für Groß- und Schwertransporte sowie die erforderlichen Kompensationsmaßnahmen.

Das hierfür erforderliche Planfeststellungsverfahren wurde am 10. März 2016 eingeleitet. Die Planunterlagen haben in der Zeit vom 24. März 2016 bis einschließlich 25. April 2016 bei der Stadt Königslutter am Elm zur allgemeinen Einsichtnahme ausgelegen. Jeder, dessen Belange durch die Planung berührt werden, konnte bis einschließlich 9. Mai 2016 Einwendungen erheben.

Einwendungen sind nach Ablauf der vorgenannten Einwendungsfrist ausgeschlossen (§ 73 Abs. 4 VwVfG). Der Einwendungsausschluss beschränkt sich bei Einwendungen und Stellungnahmen, die sich auf die Schutzgüter nach § 2 Abs. 1 UVPG beziehen, nur auf dieses Verwaltungsverfahren.

Eingegangen sind zehn Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange sowie 91 Einwendungen. Schwerpunkte der Stellungnahmen waren wasserrechtliche, artenschutzrechtliche und jagdrechtliche Belange sowie die Inanspruchnahme des Wege- und Grabennetzes. Haupteinwendungspunkte waren die Notwendigkeit bzw. der Bedarf und der Standort der PWC-Anlage, Lärm- und Lichtimmissionen, naturschutz- und umweltrechtliche Belange, die Entwässerung und Kanalisation sowie baubedingte Beeinträchtigungen. Die Stellungnahmen und Einwendungen wurden dem Vorhabenträger zur Bearbeitung übergeben.

Der Erörterungstermin fand am 6. September 2017 in Königslutter statt.

Der Planfeststellungsbeschluss erging am 19. November 2018. Er lag zusammen mit den festgestellten Planunterlagen in der Zeit vom 28. November 2018 bis einschließlich 11. Dezember 2018 bei den Stadt Königslutter am Elm zur allgemeinen Einsichtnahme öffentlich aus und war in dieser Zeit auch online unter http://planfeststellung.strassenbau.niedersachsen.de/overview einsehbar.

Der Beschluss ist seit 12. Januar 2019 bestandskräftig (unanfechtbar).



Ein Teil der dem Planfeststellungsbeschluss zugrunde liegenden Planunterlagen wird hier zur allgemeinen Information veröffentlicht. Die rechtlichen Vorgaben und Fristen des Planfeststellungsverfahrens bleiben hiervon unberührt. Ein Rechtsanspruch lässt sich aus dieser Veröffentlichung nicht ableiten.

Aktuelle Planunterlagen:

PWC-Anlage A 2
Projektbeschreibung und Link zum Antragsteller:

Artikel-Informationen

18.03.2019

Ansprechpartner/in:
Norbert Gosmann

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung
Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover
Tel: (05331) 984-166
Fax: (05331) 984-170

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln