Niedersachen klar Logo

A 1: Sechsstreifiger Ausbau zwischen Neuenkirchen-Vörden und Bramsche

Planfeststellungsbeschluss unanfechtbar


Kartengrundlage: www.bkg.bund.de  
Die Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Neuenkirchen/ Vörden und Bramsche soll sechsstreifig ausgebaut werden.

Der rund 9,9 km lange Abschnitt der Bundesautobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Neuenkirchen-Vörden und Bramsche/ nördl. Mittellandkanal (Bau-km 200+650,000 bis Bau-km 210+543,017) soll einschließlich aller erforderlichen verkehrlichen Anlagen sechsstreifig ausgebaut werden. Der durch die Straßenbaumaßnahme entstehende Eingriff in den Naturhaushalt und das Landschaftsbild wird durch landschaftspflegerische Maßnahmen im Bereich und im Umfeld der Baumaßnahme ausgeglichen.

Das für den Ausbau erforderliche Planfeststellungsverfahren wurde am 29. April 2013 eingeleitet. Antragsteller ist der regionale Geschäftsbereich Osnabrück der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Eine Projektbeschreibung ist über den Link zum Antragsteller verfügbar.

Die Planunterlagen haben in der Zeit vom 22. Mai 2013 bis einschließlich 21. Juni 2013 bei der Stadt Bramsche, der Gemeinde Neuenkirchen-Vörden und der Samtgemeinde Bersenbrück zur allgemeinen Einsichtnahme öffentlich ausgelegen. Jeder, dessen Belange durch die Planung berührt werden, konnte bis einschließlich 5. Juli 2013 Einwendungen erheben. Nach Ablauf der Einwendungsfrist sind weitere Einwendungen vom Verfahren ausgeschlossen.

Eingegangen sind 30 Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange sowie acht Einwendungen. Haupteinwendungspunkte sind Landabgabe und fehlender Lärmschutz. Die Stellungnahmen und Einwendungen wurden dem Antragsteller zur Bearbeitung übergeben. Der Erörterungstermin fand am 11. November 2015 in Bramsche statt.

Der Planfeststellungsbeschluss erging am 28. Dezember 2016. Er hat zusammen mit den planfestgestellten Unterlagen in der Zeit vom 23. Januar 2017 bis einschließlich 6. Februar 2017 bei der Samtgemeinde Bersenbrück, der Stadt Bramsche und der Gemeinde Neuenkirchen-Vörden zur allgemeinen Einsichtnahme ausgelegen.

Der Beschluss ist seit 15. März 2017 bestandskräftig (unanfechtbar).



Ein Teil der dem Planfeststellungsbeschluss zugrunde liegenden Unterlagen wird hier zur allgemeinen Information veröffentlicht. Die rechtlichen Vorgaben und Fristen des Planfeststellungsverfahrens bleiben hiervon unberührt. Ein Rechtsanspruch lässt sich aus dieser Veröffentlichung nicht ableiten.

Aktuelle Planunterlagen:

Bundesautobahn 1
Projektbeschreibung und Link zum Antragsteller:

Artikel-Informationen

21.02.2019

Ansprechpartner/in:
Karin Goth

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Stabsstelle Planfeststellung
Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover
Tel: (0441) 2181-248
Fax: (0441) 2181-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln