Niedersachen klar Logo

Bauingenieur (m/w/d) in Oldenburg gesucht

Stellenausschreibung


In der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ist im regionalen Geschäftsbereich Oldenburg im Sachgebiet 41 „Kreisstraßenmanagement“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz / Dienstposten für einen

Bauingenieur (m/w/d)

unbefristet in Vollzeit zu besetzen (Kennung 4133).

Das Aufgabengebiet beinhaltet u. a. nachfolgend genannte Aufgaben:

  • Überprüfung und Aufbereitung von Daten für die bauliche Bewertung von Kreisstraßen ggf. einschließlich Abwicklung durch Ingenieurbüros,
  • Vorbereitung und Erstellung der Programme für Baumaßnahmen an Kreisstraßen,
  • Fertigung von Ausschreibungsunterlagen für Erd- und Straßenbauarbeiten einschließlich der dazu erforderlichen örtlichen Erhebungen ggf. einschließlich Abwicklung durch Ingenieurbüros,
  • Prüfung und Wertung der Angebote und Aufstellen von Vergabevorschlägen,
  • Abwicklung der vergebenen Aufträge für bauliche Maßnahmen, einschließlich Bearbeitung von Nachtrags- und Zusatzangeboten,
  • Ermittlung, Überwachung und Aktualisierung von haushalts- und steuerungsrelevanten Daten,
  • Aufstellung von Vereinbarungsentwürfen und Kostenteilungs- bzw. Ablösungsberechnungen mit Abrechnung der Kosten,
Aufgabenänderungen bleiben vorbehalten.

Der Arbeitsplatz für Beschäftigte ist nach Entgeltgruppe 11 der Entgeltordnung zum TV-L bewertet. Der Dienstposten für technische Beamtinnen/ Beamte ist nach Besoldungsgruppe A 11 bewertet.

Bewerben können sich Personen, die über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium bzw. Bachelor der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder über einen vergleichbaren Abschluss verfügen. Beamte müssen die Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Technische Dienste nachweisen können.

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste, einsatzfreudige und teamfähige Persönlichkeit mit einem hohen Maß an Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen (z.B. bei der Zusammenarbeit mit Baufirmen, Ingenieurbüros und anderen Behörden) und mit viel Eigeninitiative und hoher Belastbarkeit für die Aufgabenerledigung unter Zeitdruck. Gute MS Office-Kenntnisse werden vorausgesetzt. Außerdem müssen gute mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse vorhanden sein (vergleichbar dem Sprachniveau C2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen -GER-).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Schwerbehinderung/ Gleichstellung bitten wir zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen und entsprechend zu dokumentieren.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht und können nach Maßgabe des § 13 NGG bevorzugt berücksichtigt werden. Der Arbeitsplatz/ Dienstposten ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, sollte aber zu 100% besetzt werden.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen - bei Bewerbungen aus dem öffentlichen Bereich mit einer Einverständniserklärung zur Einsicht in Ihre Personalakte - richten Sie bitte unter Angabe der Kennung 4133 bis spätestens zum 1. März 2019 an die

Ndiedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Oldenburg
Kaiserstraße 27
26122 Oldenburg

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Fachbereichsleiter Gerno Kuhlmann, Telefon (0441) 2181-106.

Stellenangebot
Artikel-Informationen

08.02.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln