Niedersachen klar Logo

2 Landschaftsplaner (m/w/d) in Hannover gesucht (2131, 2133)

Stellenausschreibung


In der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr sind im regionalen Geschäftsbereich Hannover im Sachgebiet 21 „Landschaftspflege“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Arbeitsplätze / Dienstposten zweier

Landschaftsplaner (m/w/d)
AP/DP 2131 sowie 2133

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Das Aufgabengebiet beider Stellen im Fachbereich 2 umfasst u. a. folgende Tätigkeiten:

  • Erstellen landschaftspflegerischer Fachbeiträge zur Straßenplanung,
  • Aufstellen landschaftspflegerischer Begleitpläne, Umsetzen der Eingriffsregelung einschließlich der Zusammenarbeit mit Ingenieurbüros,
  • Einwendungsbearbeitung für die naturschutzfachlichen Belange und Abstimmung mit den Trägern öffentlicher Belange,
  • Aufstellen landschaftspflegerischer Ausführungspläne einschließlich der Leistungsbeschreibung und der Zusammenarbeit mit Ingenieurbüros,
  • Vergabe, Umweltbaubegleitung, Abnahme, Aufmaß und Abrechnung von Landschaftsbauarbeiten,
  • Durchführen von Funktionskontrollen an Kompensationsmaßnahmen.

Benötigte fachliche Qualifikation:

  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium bzw. Bachelor der Fachrichtung Landschaftsarchitektur / Landschaftsplanung
    oder
  • vergleichbarer Abschluss
    oder
  • bei bereits verbeamteten Bewerbern (m/w/d) die Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung Technische Dienste.

Sonstige fachliche Qualifikation:

  • fundierte Kenntnisse von Biotoptypen etc., Biotoptypenkartierung und grundlegende Artenkenntnisse zu geschützten Arten (Tiere, Pflanzen) werden vorausgesetzt,
  • gute MS-Office-Kenntnisse werden erwartet.

Benötigte persönliche Qualifikation:

  • Eigenverantwortlichkeit,
  • Verantwortungsbewusstsein,
  • Eigeninitiative,
  • Entscheidungsfreudigkeit,
  • Durchsetzungsvermögen,
  • Verhandlungsgeschick,
  • Belastbarkeit, auch unter Termindruck.

Wir bieten:

  • ein breites und interessantes Aufgabenspektrum,
  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis beim Land Niedersachsen,
  • eine Vergütung nach EG 11, Fallgr. 2, Teil II, Abschnitt 22.1 der Anlage A zum TV-L bzw. eine Besoldung nach A 11 NBesO,
  • wöchentliche Arbeitszeit bei Vollzeitstellen von 39,8 bzw. 40 Stunden (Gleitzeit),
  • 30 Tage Erholungsurlaub pro Kalenderjahr,
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, u. a. durch flexible Gestaltungsmöglichkeiten der Arbeitszeit,
  • Beschäftigte erhalten zum Jahresende eine Sonderzahlung in Höhe von zurzeit 80 Prozent eines Monatsentgeltes sowie eine betriebliche Altersversorgung,
  • betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM).

Der Arbeitsplatz / Dienstposten ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, eine Besetzung zu 100 Prozent wird angestrebt.

Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Eine Behinderung / Gleichstellung bitten wir zur Wahrung Ihrer Interessen bereits gut sichtbar in der Bewerbung mitzuteilen und entsprechend zu dokumentieren.

Zum Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht und können nach Maßgabe des § 13 NGG bevorzugt berücksichtigt werden.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 9. April 2019 an die

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Regionaler Geschäftsbereich Hannover
z. Hdn. Frau Klügel
Dorfstraße 17-19
30519 Hannover

E-Mail: poststelle-h@nlstbv.niedersachsen.de

Wünschen Sie eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen? Dann legen Sie bitte einen frankierten und beschrifteten Umschlag bei.

Es wird darauf hingewiesen, dass zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens personenbezogene Daten gespeichert werden. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Fragen zum Verfahrensstand wenden Sie sich bitte an Inga Klügel, Telefon (0511) 39936-276. Bei Fragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Friedhelm Fischer, Telefon (0511) 39936-222.

Stellenangebot
Artikel-Informationen

13.03.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln