Niedersachen klar Logo

L 94 / L 95: Vollsperrung in der Ortsdurchfahrt Wellingholzhausen

Sperrungen wegen Fahrbahnarbeitenab 27. Mai


Am Montag, 27. Mai , beginnen die Bauarbeiten für die Fahrbahnerneuerung der L 94 / L 95 der Ortsdurchfahrt Wellingholzhausen (Landkreis Osnabrück). Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Nachdem die in den vergangenen Wochen durchgeführten Neuverlegungen von Versorgungsleitungen abgeschlossen sind, können nun im Schutze abschnittsweiser Voll­sperrungen die eigentlichen Straßenbauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung in Angriff genom­men werden. Ab dem 27. Mai wird daher eine Vollsperrung von der abknickenden Vorfahrt der Wellingholzhausener Straße / Am Ring bis hinter die Einmündung „Auf der Wippe“ einge­richtet.

In diesem ersten Bauabschnitt sind neben der Fahrbahnerneuerung auch umfangreiche Arbeiten am Gehweg sowie an der Trinkwasserleitung auszuführen. Bis voraussichtlich Anfang Juli sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein, witterungsbedingte Verzögerungen können jedoch nicht ausgeschlossen werden.

Anschließend wird während der Sommerferien der nächste Bauschnitt im Bereich Am Ring / Dissener Straße eingerichtet. Hierzu erfolgt aber noch rechtzeitig vorher eine gesonderte Presseinformation.

Die Anwohner der Siedlung „Auf der Wippe“ können im Zuge des Baufortschritts die L 95 (Küingdorfer Straße) entweder in nördlicher oder südlicher Richtung nutzen. Die Anbindungen der Altenmeller Straße und der Sondermühlener Straße an die Landesstraße werden in dieser Zeit gesperrt.

Für beide Fahrtrichtungen ist eine großräumige Umleitungsstrecke über die Wellingholz­hausener Straße – Gausekamp – Altenmeller Straße – Borgholzhausener Straße – Küing­dorfer Straße eingerichtet und ausgeschildert.

Unmittelbare Anwohner und Gewerbebetriebe erhalten direkte Informationen über den Bauablauf und kurzzeitige Sperrungen ihrer Zufahrten in Form von Handzetteln. Sofern Bus­haltestellen aufgrund der Sperrung nicht angefahren werden können, geben Aushänge an den betroffenen Haltestellen Hinweise auf alternative Zustiegsmöglichkeiten.

Bis voraussichtlich Mitte Oktober soll die Gesamtbaumaßnahme in Wellingholzhausen abge­schlossen sein. Die vom Land Niedersachsen getragenen Baukosten belaufen sich auf insgesamt 1,3 Millionen Euro.

Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern, Anwohnern sowie Gewerbetreibenden für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich sowie auf der Umleitungsstrecke.

Presseinformation
Artikel-Informationen

22.05.2019

Ansprechpartner/in:
Cord Lüesse

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Osnabrück
Geschäftsbereichsleiter
Mercatorstraße 11
49080 Osnabrück
Tel: (0541) 503-781
Fax: (0541) 503-777

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln