Niedersachen klar Logo

L 644: Sanierungsarbeiten zwischen Emmerstedt und Helmstedt sowie zwischen Bad Helmstedt und Landesgrenze

Vollsperrungen vom 10. bis 12. Juli


Wegen Sanierungsarbeiten wird die Landesstraße 644 im Landkreis Helmstedt an zwei Stellen ab Dienstag, 10. Juli, für drei Tage gesperrt. Betroffen sind der Abschnitt zwischen Emmerstedt und Helmstedt sowie der Abschnitt zwischen Bad Helmstedt und Beendorf (Landesgrenze Sachsen-Anhalt). Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Freitag in Wolfenbüttel hin.

Wie die Behörde mitteilte, wird der Verkehr wie folgt umgeleitet:

  • Von Emmerstedt über die Von-Guericke-Straße und Werner-von-Siemens-Straße auf die L 644 und umgekehrt. Das Stadtviertel Windmühlenberg ist durch die Sperrung der Einfahrt „Tonwerke“ nur von der Straße „Zur neuen Breite“ über Finkenstraße und Ziegelstraße erreichbar.
  • Von Bad Helmstedt über den Brunnenweg (K 53) / Leipziger Straße, Magdeburger Tor bis zur B 1, weiter auf der B 1 nach Morsleben, in Morsleben über die L 41 nach Beendorf sowie umgekehrt.

Die Arbeiten sollen am 12. Juli beendet werden.

Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Gesamtkosten der Maßnahmen belaufen sich auf rund 58.000 Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.

Presseinformation
Artikel-Informationen

06.07.2018

Ansprechpartner/in:
Bernd Mühlnickel

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Wolfenbüttel
Geschäftsbereichsleiter
Sophienstraße 5
38304 Wolfenbüttel
Tel: (05331) 8809-162
Fax: (05331) 8809-199

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln