klar

L 495: Abbruch des alten Brückenüberbaus zwischen Wolfenbüttel-Halchter und -Linden

Nächtliche Lärmbelastungen ab Montag, 20. Februar


Im Rahmen der Arbeiten zum Neubau der Bahnbrücke im Zuge der L 495 zwischen Wolfenbüttel-Halchter und -Linden kann es in der kommenden Woche zu nächtlichen Lärmbelastungen kommen. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Freitag in Wolfenbüttel hin. Grund sind Abbrucharbeiten am alten Brückenüberbau.

Wie die Behörde weiter mitteilte, beginnen diese Arbeiten am Montag, 20. Februar. Bis zum Wochenende finden jeweils zwischen etwa 22 Uhr 6 Uhr des Folgetages Schneid- und Stemmarbeiten zum Abbruch des Überbaus statt. Diese Arbeiten können nach Angaben der Landesbehörde nur nachts stattfinden, weil die Pausen im Bahnverkehr genutzt werden müssen.

Die Landesbehörde bittet die betroffenen Anwohner um Verständnis.

Die 1953 errichtete Bahnbrücke im Zuge der L 495 wird abgebrochen und neu gebaut, weil sie schadhaft und den aktuellen Verkehrsbelastungen nicht mehr gewachsen ist. Die Arbeiten haben im Oktober 2016 begonnen und sollen im Herbst 2017 abgeschlossen sein. Die Landesstraße 495 ist in dieser Zeit voll gesperrt.

Presseinformation
Artikel-Informationen

17.02.2017

Ansprechpartner/in:
Bernd Mühlnickel

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Wolfenbüttel
Geschäftsbereichsleiter
Sophienstraße 5
38304 Wolfenbüttel
Tel: (05331) 8809-162
Fax: (05331) 8809-199

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln