Niedersachen klar Logo

L 311: Fahrbahnerneuerung von Sorgensen bis Dachtmissen

Vollsperrung in Sorgensen wird am 10. Juli aufgehoben - neue Vollsperrung ab 23. Juli in Dachtmissen


Auf Grund von Problemen im Kanalbereich wird die Vollsperrung der L 311 in Sorgensen (Region Hannover) am 10. Juli aufgehoben. Ab dem 23. Juli wird die Ortsdurchfahrt Dachtmissen voll gesperrt; dort werden Gossenarbeiten durchgeführt.

Die Anwohner können bis einschließlich der 32. Kalenderwoche (6.-12. August) ihre Grundstücke erreichen. Ab der 33. Kalenderwoche wird es Einschränkungen für die Anwohner durch Asphaltarbeiten geben. Über diese wird rechtzeitig vor Ort noch durch Handzettel informiert.

Die Vollsperrung und die damit verbundenen Asphaltarbeiten werden ab der 33. Kalenderwoche die Ortsdurchfahrt Dachtmissen und die freie Strecke zwischen Sorgensen und Dachtmissen betreffen.

Die Erreichbarkeit durch Einsatzkräfte der Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst ist jederzeit gegeben.

Eine Umleitung nach Dachtmissen erfolgt über die Kreisbahnstraße nach Weferlingsen und über Hänigsen nach Dachtmissen.

Weitere Sperrungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Ortskundige werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, regionaler Geschäftsbereich Hannover, und die Stadt Burgdorf bitten alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

09.07.2018

Ansprechpartner/in:
Friedhelm Fischer

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Hannover
Geschäftsbereichsleiter
Dorfstraße 17-19
30519 Hannover
Tel: (0511) 39936-222
Fax: (0511) 39936-299

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln