Niedersachen klar Logo

L 213: Fahrbahnerneuerung zwischen Harmstorf und dem Kreisverkehrsplatz Hittfeld

Vollsperrung ab 08. April 2019


Im Zuge der Landesstraße 213 ist zwischen Harmstorf, Helmstorf und dem Kreisverkehrsplatz Hittfeld (L 213/ K 77) im Landkreis Harburg ab dem 01.04.2019 mit Behinderungen zu rechnen. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus Lüneburg mit.

Nach Mitteilung der Behörde werden hier in zwei Bauabschnitten Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn durchgeführt. Für die Arbeiten in beiden Bauabschnitten wird die Landesstraße 213 voll gesperrt. Die Vollsperrung der Landesstraße beginnt am 08.04.2019.

Der erste Bauabschnitt beginnt in Harmstorf nördlich der Einmündung der Kreisstraße 9 und endet nördlich des Knotenpunktes der Landesstraße 213 mit den Gemeindestraßen Neuenfelde und Zum Müllerbek in Helmstorf.

Der zweite Bauabschnitt beginnt nördlich des Knotenpunktes der Landesstraße 213 mit den Gemeindestraßen Neuenfelde und Zum Müllerbek in Helmstorf und endet vor dem Kreisverkehrsplatz Hittfeld (L 213/ K 77).

Der Verkehr in Richtung Norden wird in beiden Bauabschnitten in Harmstorf ab der Einmündung der Kreisstraße 9 (Seevestraße) über die Kreisstraße 9 nach Ramelsloh, weiter über die Kreisstraße 10 nach Maschen, von dort über den Alter Postweg und die Kreisstraße 79 bis nach Fleestedt zurück zur Landesstraße 213 umgeleitet.

Der Verkehr in Richtung Süden wird in beiden Bauabschnitten ab dem Kreisverkehrsplatz Hittfeld (L 213/ K 77) über die Kreisstraße 77 und Kreisstraße 39 nach Klecken und von dort über die Kreisstraße 12 über Bendestorf zurück zur Landesstraße 213 umgeleitet.

Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Anfang Mai andauern.
Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Hinweis für die Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel:

Betroffen von der Vollsperrung der L 213 sind neben den Schülerverkehrslinien auch die Fahrgäste der Linie 4148. Umleitungsbedingt können in der Zeit vom 08. bis 23. April 2019 die Haltestellen in Harmstorf nicht bedient werden. Bedarfsweise ist während des 1. Bauabschnittes ein Taxenzubringerverkehr zwischen den Haltestellen Harmstorf, Abzweig Ramelsloh und Bendestorf, Mühlenweg und zurück eingerichtet. Der Fahrtenwunsch ist bis zu 60 Minuten vor der gewünschten Abfahrzeit telefonisch unter der Rufnummer 04105-2063 anzumelden. Einschränkungen wird es während der Bauzeit auch bei einzelnen Haltestellen der Linie 4148 in Bendestorf geben.

Die Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel werden gebeten, auf die Informationen des Verkehrsbetriebes an den Haltestellen zu achten. Schülerinnen und Schüler werden zusätzlich über die Schulen hinsichtlich der ab 24.04.2019 umleitungsbedingten Fahrplanänderungen auf den Linien 4602, 4603, 4630 und 4633 informiert.

Der Geschäftsbereich Lüneburg der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger an der Baustrecke und an den Umleitungsstrecken um Verständnis für die mit diesen erforderlichen Bautätigkeiten verbundenen Störungen und Beeinträchtigungen.

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 600.000 Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.

Presseinformation
Artikel-Informationen

25.03.2019

Ansprechpartner/in:
Dirk Möller

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Lüneburg
Geschäftsbereichsleiter
Am Alten Eisenwerk 2 D
21339 Lüneburg
Tel: (04131) 15-1237
Fax: (04131) 15-1203

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln