klar

K 514: Fahrbahnsanierungsarbeiten in der Ortsdurchfahrt Ruthe

Verkehrsbehinderungen bis voraussichtlich Ende Juni


Im Zuge der K 514 in der Ortsdurchfahrt Ruthe (Landkreis Hildesheim) werden in der Zeit vom 15. Mai bis voraussichtlich Ende Juni Fahrbahnsanierungsarbeiten durchgeführt.

Die Baustrecke beginnt hinter der Leinebrücke vor der Ortschaft Ruthe und endet in Ruthe an der Einmündung der Marienburger Straße. Die Baustrecke beträgt etwa 500 m. Es ist vorgesehen, die Asphaltbefestigung in einer Stärke von rund 10 cm zu erneuern; in einem Abschnitt von etwa 100 m ist ein Tiefeinbau erforderlich. Bord- und Gossenregulierungen werden vorgenommen und die Bushaltestellen neu gestaltet.

Für die Vorarbeiten an den Bord- und Gossenanlagen, die abschnittsweise unter halbseitiger Sperrung ausgeführt werden, wird der Verkehr mittels einer Lichtsignalanlage am Baubereich vorbei geführt. Zunächst wird der Teilabschnitt von der Leinebrücke bis zum Ortseingang Ruthe halbseitig gesperrt.

Weiter Informationen zur Baumaßnahme werden kurzzeitig angekündigt.

Für den Tiefauskofferungsbereich und die Asphaltarbeiten wird für den gesamten Baubereich eine Vollsperrung erforderlich. Diese Arbeiten sind in den Sommerferien Ende Juni geplant. Der genaue Zeitraum und die Umleitungsstrecke werden frühzeitig bekannt gegeben.

Kostenträger der Maßnahme sind der Landkreis Hildesheim und die Stadt Sarstedt. Die Kosten der Maßnahmen betragen rund 260.000 Euro

Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

15.05.2017

Ansprechpartner/in:
Friedhelm Fischer

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Hannover
Geschäftsbereichsleiter
Dorfstraße 17-19
30519 Hannover
Tel: (0511) 39936-222
Fax: (0511) 39936-299

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln