Niedersachen klar Logo

B 475: Vollsperrung des Kreisels in Glandorf muss länger bestehen bleiben

Unvorhersehbare und zusätzliche Arbeiten nötig


Unvorhersehbare und zusätzliche Arbeiten verzögern leider die aufwendigen Betonbau­arbeiten am Kreisel Münsterstraße / Am Thie im Zuge der Bundesstraße 475 in Glandorf (Landkreis Osnabrück). Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Aus diesem Grunde muss die Vollsperrung des Kreisels noch bis voraussichtlich Anfang Mai bestehen bleiben. Die Teilstücke der Bundesstraße vor und hinter dem Kreisel werden jedoch wie geplant nach den Osterferien wieder befahrbar sein. In und aus Richtung Katten­venne ist der Durchgangsverkehr über Glandorf jedoch weiterhin unterbunden.

Die Umleitungsstrecke über die B 51 (Münsterstraße), die K 341 (Hauptstraße) und die K 49 (Schweger Straße) bleibt für beide Fahrtrichtungen ebenso ausgeschildert wie die Umleitung von Kattenvenne nach Bad Iburg über die L 834 (Kattenvenner Straße), die L 591 (Iburger Straße) und die L 98 (Lienener Straße).

Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern, Anwohnerinnen und Anwohnern sowie Gewerbetreibenden für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Presseinformation
Artikel-Informationen

16.04.2019

Ansprechpartner/in:
Cord Lüesse

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Osnabrück
Geschäftsbereichsleiter
Mercatorstraße 11
49080 Osnabrück
Tel: (0541) 503-781
Fax: (0541) 503-777

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln