klar

B 446: Sperrung zwischen Ebergötzen und Seeburg wird aufgehoben

Ab 29. Mai nächste Phase der Fahrbahnerneuerung auf der Ortsumgehung Ebergötzen (B 27)


Die Arbeiten auf der Bundesstraße 446 zwischen Ebergötzen und Seulingen (Landkreis Göttingen) schreiten schneller voran als ursprünglich geplant. Aus diesem Grund wird die Sperrung der letzten Bauphase auf der B 446 zwischen Ebergötzen und Seeburg bereits am Mittwoch, 24. Mai, aufgehoben. Damit wird der Verkehr zwischen Duderstadt und Ebergötzen wieder freigegeben.

Ab Montag, 29. Mai, beginnen dann die Arbeiten zur Einrichtung der nächsten Bauphase auf der B 27/ Ortsumgehung Ebergötzen. Der Verkehr wird in Einbahnrichtung - von Göttingen in Richtung Braunlage - einstreifig an der Baustelle vorbei geführt. Die Gegenrichtung - von Braunlage nach Göttingen - wird bereits ab Gieboldehausen über die B 247 in Richtung Northeim und weiter über die B 3 nach Göttingen umgeleitet. Die Verbindungsrampen an beiden Anschlussstellen von der B 446 zur B 27 bleiben in allen Bauphasen frei befahrbar. Die Arbeiten auf der B 27 werden voraussichtlich bis Mitte August andauern.

Der großräumige Verkehr sowie der LKW-Verkehr über 7,5 t wird weiterhin bereits ab Duderstadt über die B 247 (Duderstadt, Obernfeld, Mingerode, Gieboldehausen) umgeleitet.

Über den weiteren Bauablauf wird die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar rechtzeitig informieren.

Witterungsbedingt kann es bei den Baumaßnahmen zu Verschiebungen oder Verzögerungen kommen. Die Baukosten der gesamten Baumaßnahme betragen rund 5,5 Millionen Euro.

Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

18.05.2017

Ansprechpartner/in:
Günter Hartkens

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Goslar
Geschäftsbereichsleiter
Am Stollen 16
38640 Goslar
Tel: (05321) 311-166
Fax: (05321) 311-199

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln