klar

B 440: Vollsperrung zwischen Dorfmark und Visselhövede

Fahrbahnerneuerung in zwei Bauabschnitten ab dem 14. Juni


Im Zuge der Bundesstraße 440 finden ab Mittwoch, 14. Juni, zwischen Dorfmark (Landkreis Heidekreis) und Visselhövede (Landkreis Rotenburg) Bauarbeiten an der Fahrbahn statt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Nach Mitteilung der Behörde wird die Fahrbahn zwischen der Einmündung Visselhöveder Straße/ Westendorfer Straße in Dorfmark und dem Ortseingang Visselhövede in zwei Abschnitten erneuert. Die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn finden unter Vollsperrung statt.

Während der gesamten Baumaßnahme wird der Verkehr weiträumig umgeleitet.

Die Umleitungsstrecke verläuft aus Dorfmark kommend über die Landesstraße 163 nach Soltau und von dort über die Bundesstraße 71 bis Neuenkirchen. Von Neuenkirchen führt die Umleitungsstrecke den Verkehr über die Landesstraße 171 nach Visselhövede und zurück auf die Bundesstraße 440. Aus Visselhövede kommend gilt die Umleitungsstrecke entsprechend gegenläufig.

Der erste Bauabschnitt beginnt in Dorfmark und endet nach der Ortsdurchfahrt Kroge vor der Abzweigung nach Bommelsen. Während der Durchführung des ersten Bauabschnittes kann die Bundesstraße aus Visselhövede kommend bis Bommelsen befahren werden. Ein Kreuzen der B 440 in Kroge, Kreuzung B 440/ Hasberg/ Am Riesbach, ist bis zum 21. Juni möglich. Die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt werden voraussichtlich bis Sonntag, 2. Juli, andauern.

Die gesamte Baumaßnahme wird voraussichtlich Ende Juli abgeschlossen.

Anlieger mit Zufahrt nur über die Bundesstraße 440 können ihre Grundstücke weiterhin erreichen. Sie müssen jedoch damit rechnen, während des Asphalteinbaus zeitweise ihre Grundstücke mit dem Fahrzeug nicht erreichen zu können, und werden dann gebeten, außerhalb der Baustelle zu parken.

Die direkten Anlieger werden im Vorfeld durch Anliegermitteilungen zusätzlich informiert.

Über den zweiten Bauabschnitt wird rechtzeitig über eine gesonderte Pressemitteilung informiert.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, der ausgewiesenen Umleitung zu folgen.

Witterungsbedingt kann es zu Verzögerungen kommen.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,55 Millionen Euro.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Kartengrundlage: www.lgln.niedersachsen.de  
B 440: Umleitungsplan für die Vollsperrung zwischen Dorfmark und Visselhövede.
Presseinformation
Artikel-Informationen

08.06.2017

Ansprechpartner/in:
Gisela Schütt

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiterin
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9239-174
Fax: (04231) 9239-55-100

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln