Niedersachen klar Logo

B 322: Fahrbahnerneuerung am Kreuz Meyer (B 51) im Bereich Stuhr-Obernheide

Beginn der Arbeiten am 15. April


Im Zuge der Bundesstraße 322 beginnen am Montag, 15. April, die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn im Bereich Stuhr-Obernheide (Landkreis Diepholz). Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Nienburg mit.

Es ist vorgesehen, dass zunächst ab dem 15. April der Kreuzungsbereich „Kreuz Meyer“ erneuert wird. In diesem Zuge wird für den Verkehr auf der B 51 eine halbseitige Verkehrsführung mit Ampelschaltung eingerichtet. Um die Arbeiten zu beschleunigen, wird die B 322 im Kreuzungsbereich in beide Richtungen voll gesperrt.

Umleitungsstrecken werden vor Ort entsprechend ausgewiesen. Es ist vorgesehen, dass dieser Abschnitt bis Ende April fertiggestellt wird. Anschließend werden die B 322 und der begleitende Radweg zwischen der B 51 und der B 439 unter Vollsperrung erneuert.

Die Umleitungsstrecke führt entlang der B 51 von Seckenhausen bis Fahrenhorst zur Kreuzung mit der B 439. Ab dort führt die Umleitung in Richtung Norden über Heiligenrode zurück zur B 322. Diese Strecke soll in beide Richtungen genutzt werden.

Die gesamten Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende Mai andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,3 Millionen Euro.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Nienburg bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit.

Kartengrundlage: www.lgln.niedersachsen.de  
B 322: Umleitungsplan, Phase 1.
Kartengrundlage: www.lgln.niedersachsen.de  
B 322: Umleitungsplan, Phase 2.
Presseinformation
Artikel-Informationen

12.04.2019

Ansprechpartner/in:
Uwe Schindler

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Nienburg
Geschäftsbereichsleiter
Bismarckstraße 39
31582 Nienburg (Weser)
Tel: (05021) 606-211
Fax: (05021) 606-200

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln