klar

B 3: Sperrung zwischen Bovenden und Göttingen in Fahrtrichtung Süd

Fahrbahnerneuerung vom 22. Mai, 12 Uhr, bis 7. Juli, 18 Uhr


Ab Montag, 22. Mai, wird im Zuge der Bundesstraße 3 zwischen der Kreisgrenze Göttingen/ Northeim (Bovenden) und der B-27-Brücke (Göttingen) eine Fahrbahnerneuerung durchgeführt. Hierzu muss die Bundesstraße in diesem Bereich in Fahrtrichtung Süd gesperrt werden. Der Verkehr in Richtung Nord bleibt davon unberührt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim mit.

Die Sperrung erfolgt ab dem 22. Mai, 12 Uhr, und endet am 7. Juli um 18 Uhr. Während der Sperrung ist Göttingen nicht mehr über die B 3 aus Richtung Northeim erreichbar, sondern nur über die ausgeschilderte Umleitungsstrecke. Hierzu ist die B 3 von Northeim kommend bis Nörten-Hardenberg zu befahren. Von dort ist bis zur Abzweigung Richtung Parensen die B 446 zu benutzen. Nachfolgend führt die Umleitungsstrecke über die L 555 über Parensen und Harste auf die L 556 Richtung Lenglern. Ab Lenglern geht die Umleitungsstrecke auf der L 554 weiter und endet schließlich auf der B 27. Ab dort ist die B 3 stadteinwärts wieder zu befahren. Eine Umleitung des Verkehrs in Richtung Norden ist nicht erforderlich, da der Verkehr weiterhin über die Bundesstraße 3 fließen kann.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Gandersheim, bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Presseinformation
Artikel-Informationen

18.05.2017

Ansprechpartner/in:
Udo Othmer

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Gandersheim
Geschäftsbereichsleiter
Stiftsfreiheit 3
37581 Bad Gandersheim
Tel: (05382) 953-191
Fax: (05382) 1043

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln