klar

B 3 (Hannover): Sperrung der Südschnellwegbrücke über die Hildesheimer Straße

Betonarbeiten von Samstagmorgen, 18. Februar, bis Montag früh, 20. Februar


Die Südschnellweg-Brücke (B 3) über die Hildesheimer Straße in Hannover ist von Samstagmorgen, 18. Februar, bis Montag früh, 20. Februar, gesperrt. Dort werden am Samstag Betonarbeiten an der Brücke ausgeführt. Hierauf wies der regionale Geschäftsbereich Hannover der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag in Hannover hin.

Hierfür wird von Samstagmorgen, etwa 9:30 Uhr, bis Montag, etwa 5:30 Uhr, das Bauwerk im Zuge des Südschnellweges in beide Fahrtrichtungen für den kompletten Verkehr gesperrt. Der Verkehr wird parallel am Bauwerk vorbei- und wieder auf den Schnellweg geführt. Hierdurch entstehen keine Umwege für die Verkehrsteilnehmer.

Nach dieser Sperrung sind vorerst noch zwei weitere Sperrungen vorgesehen, die nächste voraussichtlich Anfang März dieses Jahres. Hierzu wird es in der entsprechenden Woche eine weitere Information für die Presse geben.

Weitere Sperrungen werden ebenfalls rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Baumaßnahme und der damit verbundene Umleitungsverkehr werden leider Belastungen für das Gebiet rund um die Brücke mit sich bringen. Ortskundige werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

An der Brücke des Südschnellwegs über die Hildesheimer Straße werden seit Ende September 2015 altersbedingt notwendige Verstärkungsmaßnahmen ausgeführt, welche zur weiteren Entlastung des Bauwerks erforderlich sind.

Presseinformation
Artikel-Informationen

16.02.2017

Ansprechpartner/in:
Friedhelm Fischer

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Hannover
Geschäftsbereichsleiter
Dorfstraße 17-19
30519 Hannover
Tel: (0511) 39936-222
Fax: (0511) 39936-299

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln