Niedersachen klar Logo

B 209: Fahrbahnerneuerung zwischen Schneeheide und Walsrode wird fortgesetzt

Beginn der Bauarbeiten im 2. und 3. Bauabschnitt ab dem 27. Mai


Im Zuge der Bundesstraße 209 zwischen Schneeheide und Walsrode (Landkreis Heidekreis) finden seit 6. Mai Maßnahmen zur Erneuerung der Fahrbahn statt. Von Montag, 27. Mai, bis voraussichtlich zum 8. Juni erfolgt die Umsetzung des 2. und 3. Bauabschnitts. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Die Sanierung der Fahrbahn im 2. Bauabschnitt im Bereich der Autobahnanbindung Walsrode-West erfolgt unter halbseitiger Straßensperrung mit Ampelregelung. Daher ist die Anbindung der Autobahn 27 aus Richtung Kirchboitzen / Rethem kommend während der Bauarbeiten frei.

Von der A 27 kommend in Richtung Walsrode ist die Fahrbahn wegen der Arbeiten im 3. Bauabschnitt voll gesperrt. Dem Verkehr der A 27 mit Ziel Walsrode und dem Verkehr aus Walsrode mit Ziel A 27 wird empfohlen die Anschlussstelle Walsrode-Süd zu nutzen.

Die Ausführung des 3. Bauabschnittes von der Autobahnanbindung Walsrode-West bis zur Kreuzung Verdener Straße / Bismarckring in Walsrode erfolgt zeitgleich zum 2. Bauabschnitt unter Vollsperrung der B 209.

Während der Bauausführung muss der Verkehr weiträumig umgeleitet werden. Aus Kirchboitzen / Rethem kommend an der Kreuzung B 209 / K 117/ K 121 verläuft die Umleitungsstrecke über die K 121 („Schneeheide“) nach Fulde. In Fulde geht es weiter über die K 120 (Oskar-Wolff-Straße) nach Walsrode zurück auf die B 209 (Verdener Straße). Für die Gegenrichtung gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung. Die Umleitungsstrecken werden rechtzeitig ausgeschildert.

Der Busverkehr ist während der Bauausführung mit Einschränkungen möglich. Für nähere Informationen hinsichtlich des ÖPNV wird darum gebeten, sich mit den örtlichen Busunternehmen in Verbindung setzen.

Fußgänger und Radfahrer sind von der Sperrung nicht betroffen.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,7 Millionen Euro.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Kartengrundlage: www.lgln.niedersachsen.de  
B 209: Umleitungsplan zum 2. und 3. Bauabschnitt.
Presseinformation
Artikel-Informationen

21.05.2019

Ansprechpartner/in:
Gisela Schütt

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiterin
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9239-174
Fax: (04231) 9239-55-100

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln