klar

B 191: Vollsperrung nur noch zwischen Eschede und der Kreisstraße nach Dalle/Lohe

L 280: Radwegerneuerung bei Gerdehaus


Ab Montag, 11. Juni, wird die Vollsperrung der B 191 im Zuge der laufenden Bauarbeiten nur noch zwischen Eschede (Landkreis Celle) und der Einmündung der Kreisstraße nach Dalle/Lohe eingerichtet sein. Die Sanierungsarbeiten der Fahrbahn und des Radweges der B 191 sind bereits in zwei Teilabschnitten fertiggestellt. Hierauf weist die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Verden, hin.

Wie die Behörde weiter mitteilt, werden für letzten, auf der Uelzener Straße (B 191) stattfindenden Bauabschnitt die Straße und der Radweg zwischen Eschede und der K 19 in der Zeit vom 11. Juni, etwa 6 Uhr, bis voraussichtlich zum 30. Juni für den durchgehenden Verkehr voll gesperrt. Der Verkehr wird während der Bauarbeiten über beschilderte Umleitungen geführt. Während der Einrichtung des Abschnittes können die Anwohner aus Lohe und Dalle nur aus Richtung Weyhausen zu ihren Grundstücken gelangen. Eine Zufahrt aus Richtung Eschede ist bis zum Bauende am 30. Juni nicht mehr möglich.

Der Verkehr wird während der Vollsperrung ab Eschede über die Landesstraße 283 über Scharnhorst bis Eldingen und dann über die Landesstraße 282 bis zur Bundesstraße 4 Richtung Uelzen über Sprakensehl bis Breitenhees geführt. Für den Verkehr aus Uelzen kommend, gilt die vorgenannte Strecke gegenläufig.

An der Landesstraße 280 wird ebenfalls ab Montag, 11. Juni, der Radweg im Bereich von Gerdehaus auf einer Länge von rund 600 m erneuert. Hierfür wird die L 280 halbseitig gesperrt und der Verkehr wechselseitig mit einer Lichtsignalanlage an der Baustelle vorbei geführt werden. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 15. Juni abgeschlossen sein.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Baukosten für beide Maßnahmen belaufen sich auf rund 2,3 Millionen Euro.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Presseinformation
Vollsperrung B 191:

 Umleitungsplan
(PDF, 1,17 MB)

Artikel-Informationen

08.06.2018

Ansprechpartner/in:
Gisela Schütt

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiterin
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9239-174
Fax: (04231) 9239-55-100

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln