klar

B 1: Sanierungsarbeiten in der Ortsdurchfahrt Reher

Vollsperrung am 22. und 23. Juni, Behinderungen bis 30. Juni


Im Zuge der Bundesstraße 1 in der Ortsdurchfahrt Reher (Landkreis Hameln-Pyrmont) wird es von Donnerstag, 22. Juni, bis Freitag, 30. Juni, zu Behinderungen kommen. Während des Wochenendes kann die B 1 ohne Beschränkungen befahren werden.

Der Grund sind Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn und der Mittel­naht in der Ortsdurchfahrt Reher.

Die Arbeiten von der Einmündung der Straße Theresiental bis zur Straße För­den finden am 22. und 23. Juni unter Vollsperrung statt. Die restlichen Arbeiten im weiteren Verlauf der Ortsdurchfahrt erfolgen vom 26. Juni bis 30. Juni unter halb­seitiger Sperrung mit Lichtsignalanlage.

Die Ortschaft Reher ist in der Zeit der Vollsperrung lediglich aus Richtung Reinerbeck sowie aus Richtung Grießem zu erreichbar. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Kreisstraße 36, über Reinerbeck und die Kreisstraße 56. Der Fernverkehr wird gebeten, den Bereich großräu­mig zu umfahren.

Den Anliegern wird innerhalb der Bauzeit - soweit es der Baubetrieb zulässt - das Erreichen ihrer Grundstücke mit dem PKW ermöglicht. Eventuelle kurzzeitige Sperrungen der Zufahrten werden den Anliegern rechtzeitig durch die Baufirma mitgeteilt.

Die Baukosten betragen rund 55.000 Euro und werden vom Bund getragen.

Presseinformation
Artikel-Informationen

16.06.2017

Ansprechpartner/in:
Markus Brockmann

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Hameln
Geschäftsbereichsleiter
Roseplatz 5
31787 Hameln
Tel: (05151) 607-178
Fax: (05151) 607-499

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln