klar

A 7: Nächtliche Vollsperrung der Fahrtrichtung Hannover zwischen den Anschlussstellen Garlstorf und Egestorf

Notmaßnahme zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit


Auf der A7 laufen derzeit zwischen den Anschlussstellen Garlstorf und Egestorf die Bauarbeiten zur Sanierung der Richtungsfahrbahn Hamburg. Im Zuge der aktuellen Verkehrsführung sind Schäden an Fahrbahn in der Hauptfahrspur der Richtungsfahrbahn Hannover entstanden, die zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit kurzfristig behoben werden müssen.

Die Arbeiten sind im Rahmen einer nächtlichen Vollsperrung der Fahrtrichtung Hannover zwischen den Anschlussstellen Garlstorf und Egestorf vorgesehen. Geplant sind die Arbeiten in der heutigen Nacht vom 10. Juli auf den 11. Juli von 19 Uhr bis 1 Uhr.

Die Umleitung der Fahrtrichtung Hannover erfolgt ab der Anschlussstelle Garlstorf über die ausgeschilderte Bedarfsumleitungsstrecke U 10 (L 216 - L 212 - K 5) zur Anschlussstelle Egestorf.

In dieser Nachtbaustelle werden Schäden (Schlaglöcher) in der Betonfahrbahn mittels Bitumenverguß und Asphaltmischgütern geschlossen.

Die Fahrtrichtung Hamburg ist von der Sperrung nicht betroffen.

Bitte achten Sie auf Mitteilungen in der örtlichen Presse und dem Rundfunk. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit.

Presseinformation
Artikel-Informationen

10.07.2018

Ansprechpartner/in:
Gisela Schütt

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiterin
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9239-174
Fax: (04231) 9239-55-100

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln