klar

A 27: Witterung verzögert Arbeiten an Anschlussstellen Neuenwalde, Nordholz und Debstedt

Anhaltende Regenschauer machen Herstellung der neuen Asphaltdeckschicht unmöglich


Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Verden, teilt mit, dass es bei den Bauarbeiten an den A-27-Anschlussstellen Neuenwalde, Nordholz und Debstedt durch anhaltende schlechte Witterungsbedingungen zu Verzögerungen und Verschiebungen in der Baudurchführung kommt.

Durch die anhaltenden Regenschauer ist die Vorbehandlung des Untergrundes und die Herstellung der neuen Asphaltdeckschicht zurzeit nicht möglich. Somit müssen die Arbeiten verschoben werden. Sobald die Witterungsverhältnisse es zulassen werden die Arbeiten weiter durchgeführt.

Für die Durchführung der Sanierungen ergeben sich folgende Änderungen:

  • die Auffahrt der Anschlussstelle Neuenwalde in Fahrtrichtung Cuxhaven bleibt bis einschließlich Samstag, 22. September, für den Verkehr voll gesperrt,
  • die Sperrung der Auffahrt der Anschlussstelle Nordholz in Fahrtrichtung Cuxhaven verschiebt sich auf Montag, 25. September, bis einschließlich Samstag, 30. September,
  • die Sperrung der Ausfahrt der Anschlussstelle Debstedt in Fahrtrichtung Cuxhaven verschiebt sich auf Montag, 9. Oktober, bis einschließlich Samstag, 14.Oktober.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind weiterhin möglich.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Presseinformation
Artikel-Informationen

13.09.2017

Ansprechpartner/in:
Gisela Schütt

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiterin
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9239-174
Fax: (04231) 9239-55-100

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln