Niedersachen klar Logo

A 39: Bau der Anschlussstelle Rüningen-Süd im Zeitplan

Arbeiten sollen im Sommer abgeschlossen sein


Im Zeitplan liegt nach Angaben der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr der Bau der Anschlussstelle Rüningen-Süd. Aus der Luft lässt sich der in diesem Zusammenhang entstehende neue Kreisel südlich des Braunschweiger Ortsteils gut erkennen; er nimmt bereits jetzt den Verkehr der Thiedestraße (rechts im Bild), des Schenkendamms (rechts unten) und der B 248 (links) auf.

Künftig soll die Bundesstraße verschwenkt und direkt in Richtung der neuen A-39-Anschlussstelle (links hinten im Bild) geführt werden, die Bundesstraße wird dann über eine schon erkennbare Abzweigung an den Kreisel angebunden. Zusätzlich entsteht im Kreisel eine Einmündung in das noch zu erschließende Gewerbegebiet Braunstraße-Süd. Die gesamten Bauarbeiten sollen im Sommer dieses Jahres abgeschlossen sein.

Luftbild vom Bau der Anschlussstelle Rüningen-Süd im Dezember 2008  
Luftbild vom Bau der Anschlussstelle Rüningen-Süd im Dezember 2008 (Download als hochauflösendes JPG links).
Presseinformation
Zuständig für den Inhalt dieser Presseinformation:

Artikel-Informationen

13.01.2009

Ansprechpartner/in:
Bernd Mühlnickel

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Wolfenbüttel
Geschäftsbereichsleiter
Sophienstraße 5
38304 Wolfenbüttel
Tel: (05331) 8809-162
Fax: (05331) 8809-199

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln
string(37) "cmslive1.internetcms.niedersachsen.de" string(56) "A 39: Bau der Anschlussstelle Rüningen-Süd im Zeitplan"