Niedersachen klar Logo
Autobahn (Symbolfoto)

Die Autobahn 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg

Teil eines Länder übergreifenden Konzeptes für den nordostdeutschen Raum
Foto: NLStBV

A 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr plant in ihren Geschäftsbereichen Lüneburg und Wolfenbüttel im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Bau der Bundesautobahn A 39 zwischen Wolfsburg und Lüneburg. Dies ist Teil eines Länder übergreifendes Verkehrskonzeptes, zudem außerdem der Neubau der A 14 von Magdeburg über Wittenberge nach Schwerin sowie die Schaffung einer leistungsfähigen Verbindung zwischen der A 39 und der A 14 im Zuge der B 190n (Querspange) gehören.
Bundesautobahn 39

Projektübersicht

Die A 39 zwischen Wolfsburg und Lüneburg ist als vierstreifige Autobahn mit zwei Fahrstreifen plus Standstreifen pro Fahrtrichtung geplant. Die gesamte Trasse hat eine Länge von rund 105 km und besteht aus sieben Abschnitten. mehr

Die geplante Autobahn 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg mit den einzelnen Planungsabschnitten in der Übersicht  

Die geplante Autobahn 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg mit den einzelnen Planungsabschnitten in der Übersicht.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln